Hundeurlaub in Slowenien: Kaum Küste, viel Gebirge

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (5 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,40 von 5 Pfoten)
Loading...
Urlaub mit Hund in Slowenien: Slowenische Flagge und Silhouette Sloweniens

Slowenien ist ein Land der Berge und der wilden Natur. Es ist ein schönes Land und wie geschaffen für einen Hund, der Abenteuer-Urlaub erleben möchte.

Mit dem Hund in Slowenien

In Slowenien sind Hunde generell beliebt. Die Menschen sind an Hunde gewöhnt und sie gelten als Freunde. Wenn du also in ein Hotel oder eine kleine Pension gehst, wird dein Hund meist geduldet und in der Regel auch verhätschelt. Auch auf der Straße werden Hunde gerne gestreichelt und auch gefüttert.

Sei dir indes bewusst, dass der Hund in Kontakt mit fremden Hunden kommen wird. Diese Hunde sind nicht unbedingt zahm und laufen frei herum. Auf die in Deutschland üblichen Impfungen solltest du also nicht vertrauen!

Es ist also sinnvoll, wenn du deinen Hund vor Reiseantritt zumindest gegen Tollwut impfen lässt, was die Einreisebestimmungen Sloweniens für Hunde ohnehin vorsehen.

Wilde Natur in Slowenien: Sichere deinen Hund

Slowenien ist ein Land, das man als Rückzugsgebiet für die großen Raubtiere Europas betrachten kann. Es gibt hier Wölfe und Bären, sogar Luchse sind zugegen.

Das setzt deinem Hund pragmatische Grenzen. Auf den ersten Blick mag es eine tolle Idee scheinen, ihn frei durch Wald und Wiese tollen zu lassen. Es dürfte ihm jedoch wenig zuträglich sein, wenn er auf Bär oder Luchs trifft. Grundsätzlich sind diese Tiere nicht gefährlich. Aber wenn dein Hund ihren Nachwuchs „bedroht“, werden sie aggressiv.

Es ist also besser, du lässt deinen Hund nicht ganz allein die Welt erkunden. Halte ihn besser an der (langen) Leine.

Urlaub mit Hund in der slowenischen Natur

Slowenien ist ein Land wie Österreich: kaum Küste, dafür aber viele Berge. Für den Hund bedeutet ein Urlaub in Slowenien deshalb typischerweise einen Urlaub in den Bergen. Eine Alternative ist der Urlaub an der slowenischen Küste – in dem Fall ähnelt das Erlebnis sehr dem Hunde-Urlaub in Kroatien.

Zieht es dich ins typisch slowenische Gebirge, sollte dein Hund in der Lage sein, die gebirgige Landschaft zu genießen. Lange Wanderungen, eventuell über mehrere Tage, bieten sich als gemeinsames Erlebnis an. Das setzt sowohl von dir als auch von deinem Vierbeiner eine gewisse Grundausdauer voraus. Habt ihr die und wandert gerne gemeinsam, gibt es kaum ein besseres Land für deinen Hund als Slowenien. (Mehr über Hunde im Gebirge…)

Wann ist die beste Reisezeit für Slowenien?

Für den Hunde-Urlaub in Slowenien musst du keine besondere Jahreszeit beachten. Ein erholsamer Natururlaub geht zu jeder Jahreszeit. Natürlich solltest du dich nach deinem eigenen Geschmack richten: Im Winter liegt Schnee (willst du Skifahren oder Skijören?) und im Sommer wird es auch mal wärmer. Frühling und Herbst sind im Vergleich milder temperiert und trotz häufigem Nieselregen angenehm.

Das liegt auch an der geographischen Lage. Denn in Slowenien treffen drei Klimazonen aufeinander:

MyDog365 - Dein Hundetrainer für die Hosentasche

  • in den Bergen herrscht strenges Alpenklima
  • die Küste ist mediterran geprägt
  • in den Nordost-Ebenen herrscht Kontinentalklima

 

Die Ebenen solltest du im Sommer eher meiden denn es wird sehr heiß!

Wechselst du zwischen den Klimazonen, kann das zusätzlichen Stress für deinen Körper bedeuten, denn er muss sich neu anpassen. Ist dein Hund empfindlich (oder bist du es selbst), empfiehlt es sich also, in einer Klimazone zu bleiben oder diese gemächlich zu wechseln.

Die größeren Städte wie Ljubljana oder Maribor solltest du eher meiden. Für einen Urlaub mit Hund eignen sie sich nur wenig – aber das herrliche Umland entschädigt dich dafür voll und ganz.

Einreisebestimmungen für Hunde

Einreise mit Hund: Slowenien - Zollschranke vor slowenischer Flagge.Planst du mit deinem Hund eine Reise nach Slowenien, dann solltest du beachten, dass hier etwas strengere Gesetze gelten. So ist die Mitnahme von Hunden in den meisten öffentlichen Gebäuden, Geschäften und Restaurants verboten. Ansonsten seid ihr natürlich dennoch willkommen.

Für Slowenien gelten die Einreisebestimmungen für Hunde nach gemäß der „Regelung für die Verbringung von Hunden, Katzen und Frettchen sowohl zwischen den Mitgliedstaaten als auch aus Drittländern in die EU“. Diese Regelung sorgt seit 2003 dafür, dass die Veterinärbestimmungen (Einreisebestimmungen von Tieren) vereinheitlicht wurden. Damit sollte der Verbreitung von Tollwut entgegengewirkt werden. Außerdem hat sich dadurch der Reiseverkehr für dich und deinen Hund innerhalb der EU erheblich vereinfacht.

Zum 1. Januar 2012 wurde die Regelung nochmals aktualisiert. Seit dem sind keine Tätowierungen zur Hundeidentifizierung mehr erlaubt. Stattdessen implantiert der Tierarzt deinem Hund einen sogenannten Mikrochip.

Das folgende Musst du für die Einreise mit Hund nach Slowenien sicherstellen:

  • Besitz eines EU- Heimtierausweises
  • Besitz eines Mikrochips
  • Gültigkeit der Tollwutimpfung: Bei der Impfung muss der Welpe mind. drei Monate alt sein; Die Erstimpfung muss zudem mindestens 21 Tage zurückliegen

 

TEILEN

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT