Urlaub mit Hund in Frankreich

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (5 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,80 von 5 Pfoten)
Loading...
Urlaub mit Hund: Frankreich

Frankreich gilt als eines der schönsten Länder in Europa. Nicht nur für Familien, Singles oder Paare ist Frankreich ein perfektes Reiseziel. Auch für Reisende mit Hund bietet sich das Land des savoir vivre an, der Kunst zu leben.

Willst du mit deinem Hund Urlaub in einer atemberaubend schönen Natur machen? Bist du auf der Suche nach einer faszinierenden Kultur? Und möchtest du zudem unzählige Freizeit- und Sportmöglichkeiten verbringen, bist du in Frankreich genau richtig.

Es spielt keine Rolle, ob du die einzigartige Aussicht vom Pariser Eiffelturm genießen möchtest oder lieber die traumhaften Strände von Südfrankreich entlangspazieren willst. Vielleicht suchst du einfach nur ein paar Tage Ruhe in der malerischen Provence? Gemeinsam mit deinem Hund kommst du ganz sicher auf deine Kosten.

Kleine Frage zwischendurch: Hand aufs Herz: Wie gut beherrscht dein Hund die Grundkommandos? “Vergisst” er aus heiterem Himmel, wie “Sitz” oder “Platz” funktioniert, obwohl du es ihm beigebracht hast? Du willst, dass dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest? Dann schaue dir doch mal unsere kostenlose Videoserie “Gelernt ist gelernt” an. Jetzt starten

Atemberaubende französische Natur: Weinberge, Sandstrände, Luxus

Südfrankreich: Ungestörte Mittelmeer-Landschaften

Ein absoluter Klassiker für gleichermaßen spannende und erholsame Ferientage ist Urlaub in der wunderschönen Provence. Sie befindet sich tief im Süden Frankreichs und bietet eine atemberaubend schöne Natur.

Duftende Lavendelbüsche, leuchtende Zitrushaine, endlose Weinberge und, dazwischen eingebettet, viele romantische Bauernhöfe zeichnen die Region aus. Obwohl die Provence touristisch relativ hoch frequentiert wird, finden sich an den meisten Orten noch viel Ruhe und Zeit für Entspannung.

So kannst du dir zum Beispiel ein gemütliches Zimmer auf einem historischen Bauernhof buchen, auf dem auch dein Hund willkommen ist. Alternativ dazu bietet es sich an, direkt eine Ferienwohnung anzumieten, wo du als Selbstversorgerin völlige Privatsphäre und Ungestörtheit genießt.

Zu viel Ruhe willst du auch im Urlaub nicht? Keine Angst: Du kannst auch hier aktiv sein! Entdecke beim Wandern oder auf Radtouren Landschaften wie die Camargue oder den Mont Ventoux, welche dir unvergesslich schöne Panoramen versprechen. Abseits der Städte kann dein Hund dich zudem ungestört begleiten.

Bretagne: Schroffe Wildromantik

Ebenfalls eine der schönsten Regionen in Frankreich ist darüber hinaus die Bretagne. Sie ist in mancher Hinsicht der genaue Gegensatz zur mediterran anmutenden Provence. Saftige grüne Täler, schroffe Felsklippen und eine wildromantische Natur bieten die ideale Kulisse für einen Aktivurlaub mit dem Hund.

Durchwandere tiefe Felsschluchten und entdecke uralte Tropfsteinhöhlen bei einer Wanderung oder genieße ganz einfach die Ruhe an einem der unzähligen Sandstrände. Je nachdem, was du dir für deine Ferien mit Hund wünschst, bietet dir die Bretagne ganz sicher das Richtige.

Kurze Info: Sitz, Platz und Bleib funktionieren nicht immer, obwohl du deinem Hund die Kommandos beigebracht hast? Das ist frustrierend! Aber hey, das biegst du ganz einfach hin. Klick doch mal hier, damit dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest! Diese Videos helfen dir bestimmt

Luxus an der Côte d‘Azur

Im Süden lockt die weltgewandte Côte d’Azur. In Städten wie Nizza oder Cannes, trifft sich der internationale Jetset. Spaziere gemeinsam mit deinem Hund über prächtige Boulevards, genieße einen Café au Lait in einem lebendigen Straßencafé oder bestaune riesige Yachten in romantischen Häfen.

Auch der kleine Staat Monaco ist schnell mit dem Auto oder mit dem Bus bzw. Zug erreicht: Einmal im Leben sollte man sich die Hochburg der Schönen und Reichen im jedem Fall selbst angesehen haben.

Übrigens: Wenn du mit dem Auto in Urlaub fährst, solltest du dir die Zeit nehmen, einmal die Küste entlang zu fahren! In der Nähe der Grenze zu Italien kannst du auf atemberaubend schönen Serpentinenstrecken an der beeindruckenden Steilküste traumhafte Panoramen genießen!

Das Angebot an Unterkünften ist in dieser Region schier unendlich und bietet etwas für jedes Budget: Ganz egal, ob du lieber in einem luxuriösen Hotel, in einer komfortablen Ferienwohnung oder auch in einer günstigen Pension übernachten möchtest: Du findest ohne Zweifel das Richtige für dich und deinen Hund.

Wenn du genau wissen möchtest, wo dein Vierbeiner willkommen ist, wendest du dich am besten an das Touristenbüro in deiner Zielstadt. Gerne geben die Franzosen Adressen weiter. Anlaufstellen für Hunde gibt es reichlich: Frankreich ist das Land mit der höchsten Hunde-Dichte Europas! (Mehr zu Hunden in Frankreich…). Die Touristenbüros empfehlen dir auch gerne Strandabschnitte oder Wanderwege für den Urlaub mit deinem Hund.

Mit dem Hund durch Paris: Die französische Hauptstadt erkunden

Paris ist keinesfalls nur für Paare interessant. Mit ihren unzähligen Bauwerken ist die Millionenstadt ein absolutes Highlight auf jeder Urlaubsreise nach Frankreich. Besteige den Eiffelturm! Besuche die Kirchen Sacre Cœur und Notre Dame. Besichtige den Louvre oder den Invalidendom. Hier solltest du allerdings ein wenig vorausplanen und einen Dogsitter organisieren.

Natürlich solltest du dir auch das Künstlerviertel Montmarte mit Sehenswürdigkeiten wie dem Moulin Rouge nicht entgehen lassen: Die schmalen Gassen mit ihren vielen Geschäften eignen sich perfekt für lange Spaziergänge mit dem Hund.

Natur oder Kultur – was darf es für deinen Frankreich-Urlaub mit Hund sein? Frankreich bietet dir die Möglichkeit, beides zu verbinden. Miete dir ein Ferienhaus oder schlüpfe in einer der ländlichen Pensionen unter. Dann unternimm einige Abstecher in die großen Städte! Ein gut abgerundetes Programm, bei dem du eigene Akzente setzen kannst.

Siehe auch: Einreisebestimmungen für Hunde nach Frankreich

Einreisebestimmungen für Hunde

Einreisebestimmungen für Hunde: FrankreichFrankreich ist nicht nur flächenmäßig das größte Land der Europäischen Union, sondern auch eines der hundefreundlichsten. Du bist mit deinem Vierbeiner also herzlich willkommen! Streng werden die Franzosen aber bei „Kampfhunden“, hier ist Vorsicht geboten.

Zunächst richtet sich Frankreich nach der „Regelung für die Verbringung von Hunden, Katzen und Frettchen sowohl zwischen den Mitgliedstaaten als auch aus Drittländern in die EU“. Diese Regelung sorgt seit 2003 dafür, dass die Veterinärbestimmungen (Einreisebestimmungen von Tieren) vereinheitlicht wurden. Damit sollte der Verbreitung von Tollwut entgegengewirkt werden. Außerdem hat sich dadurch der Reiseverkehr für dich und deinen Hund innerhalb der EU erheblich vereinfacht. Zusätzlich hat Frankreich eine länger Liste von eingeschränkten oder verbotenen Hunderassen. Hunde der ersten Kategorie dürfen nicht eingeführt werden. Hunde der zweiten Kategorie dürfen in der Öffentlichkeit nur von einem Volljährigen und mit Maulkorb geführt werden.

Grundsätzlich musst du sicherstellen:

  • Besitz eines EU-Heimtierausweises
  • Besitz eines Mikrochips
  • Gültigkeit der Tollwutimpfung (Europäischer Impfpasss): Bei der Impfung muss der Welpe mind. drei Monate alt sein; Die Erstimpfung muss zudem mindestens 21 Tage zurückliegen; Auffrischung: max. 1 Jahr nach der letzten Impfung oder länger (je nach Impfstoff)
    • Hunde, die mehr als 3 Monate in Frankreich bleiben, müssen identifiziert werden; dazu werden sie in ein innerstaatliches Register eingetragen
    • Hunde der ersten Kategorie dürfen nicht in Frankreich einreisen (Liste siehe unten)
    • Die Einreise von Hunden der zweiten Kategorieunterliegt strengen Bedingungen; ein kurzer Aufenthalt wird dadurch in Frankreich fast unmöglich (Liste siehe unten)
    • Hunde der Kategorie 2 müssen von einer volljährigen Person geführt werden. Sie unterliegen der Maulkorb- und Leinenpflicht. Die Mitnahme in öffentliche Einrichtungen und Verkehrsmittel ist verboten

Hunde der ersten Kategorie

      • Pitbull
      • Tosa
      • Mastiff
      • Hunde ohne FCI-anerkanntes Zuchtbuch

Hunde der zweiten Kategorie

      • Alle Hunde der ersten Kategorie mit FCI-Ahnentafel
      • Rottweiler
      • „Rottweiler- ähnliche Tiere“ (Typus Rottweiler)
Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an