Tierheim Kitzingen (Interview)

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (4 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Tierheim Kitzingen: Logo

Das Tierheim in Kitzingen blickt auf eine lange Geschichte zurück. So war und ist es das erste Tierheim für den Stadt- und Landkreis Kitzingen. Der Tierschutzverein Kitzingen und Umgebung wurde am 5. Oktober 1937 von Frau Josefine v. Prümmer gegründet und ist auch heute noch erste Anlaufstelle, wenn es um das Wohl der Tiere im Landkreis geht.

Tierheim Kitzingen

Adresse: Kaltensondheimer Str. 52, 97318 Kitzingen
Tel.: 09321 – 5063
E-Mail: tierheim-kitzingen@gmx.de
Web: https://www.tierheim-kitzingen.de/
Spende fürs Tierheim Kitzingen

Bis zu 30 Hunde, 40 Katzen und ca. 10 Kleintiere finden hier Platz, Fürsorge und ein neues Zuhause. Im Jahr 2013 haben Tierheimleiterin Angela Drabant und ihr Team 65 Hunde und 108 Katzen vermittelt.

Kurze Info: Leinenführigkeit ist das Problemthema Nr. 1 bei deutschen Hundehaltern. Bei dir auch? Dann registriere dich hier für unsere kostenlose Videoserie “Laufen an lockerer Leine”. Damit die Spaziergänge mit deinem Hund zukünftig entspannt sind und wieder Spaß machen! Jetzt starten

Aber nicht nur das Vermitteln ihrer Schützlinge in Gute Hände ist dem Team vom Tierheim Kitzingen wichtig. Am liebsten ist es ihnen, dass Menschen erst gar nicht vor der Frage stehen: Bringe ich mein Tier ins Tierheim? In dem großen Info-Bereich, auf der eigenen Homepage https://www.tierheim-kitzingen.de, kann sich jeder vorab viele nützliche Tipps zur Pflege, zum Umgang und zur Haltung von Hund, Katze und Co. holen.

Wer das Tierheim unterstützen möchte, kann dieses auf vielen Wegen tun. Nicht nur mit einer Geld- oder Sachspende kann man helfen. Warum nicht auch ein Tier adoptieren oder zum Gassigänger werden? Das Tierheim-Team und die vierbeinigen Bewohner freuen sich über jede helfende Hand und auf ihren Besuch.

Interview mit dem Tierheim Kitzingen

mydog365 sprach mit der zweiten Vorsitzenden des Tierheims Kitzingen, Frau Iris von Crailsheim.

Ausgesetzt oder vor dem Tierheim angebunden – wie kommen die Tiere am häufigsten zu Ihnen ins Tierheim Kitzingen?
Das ist unterschiedlich. Bei den Katzen kommen vorwiegend Fundtiere. Die Mehrzahl der Hunde wird abgegeben.
Hat sich die Zahl der anonym ausgesetzten Tiere in den letzten Jahren erhöht?
Auf jeden Fall.
Hund oder Katze – welchen Vierbeiner müssen Sie häufiger bei sich aufnehmen? Gibt es da von Jahr zu Jahr Unterschiede?
Das ist vor allem jahreszeitenbedingt. Im Herbst und Frühjahr kommen meistens mehr Katzen, vor allem Welpen.
Wie hoch ist ungefähr Ihre Vermittlungsquote bei Hunden?
Die Vermittlungsquote für Hunde liegt in Kitzingen bei etwa 70 bis 80 %.
Hat sich das über die Jahre verändert?
Ja. Weil immer mehr alte und kranke Hunde abgegeben werden. Diese lassen sich schlechter vermitteln.
Arbeiten bei Ihnen im Tierheim Kitzingen hauptsächlich ausgebildete Tierpfleger oder nur ehrenamtliche Mitarbeiter?
Wir haben 3 fest angestellte Mitarbeiter und 2 Aushilfen. 20 bis 25 Ehrenamtliche helfen als Gassigeher und sind bei Veranstaltungen und anderen Dingen zuverlässig und tatkräftig zur Stelle.
Sommerferien oder nach der Weihnachtszeit – wann werden Ihrer Erfahrung nach die meisten Tiere in Kitzingen ausgesetzt?
Ich würde sagen: Das Aussetzen ist vor den Sommerferien schlimmer, als nach Weihnachten, da die unüberlegten Weihnachtsgeschenke eher abgegeben, als ausgesetzt werden.
Haben Sie eine Idee, warum es da Abweichungen geben könnte?
Vor den Sommerferien herrscht oft Panik, wenn man sich nicht rechtzeitig Gedanken gemacht hat, wo das Tier während der Zeit bleiben kann, dann wird es einfach ausgesetzt.
Sachspenden (Futter, Spielzeug) oder Geldspenden – was wird häufiger gespendet? Was ist ihnen tendenziell am liebsten und warum?
Wir bekommen viele Sachspenden, über die wir uns sehr freuen! Geldspenden sind manchmal nützlicher, da wir sie gezielt für Dinge, wie z. B. Diätfutter oder Medikamente verwenden können.
Führen sie nach einer erfolgreichen Vermittlung regelmäßige Kontrollbesuche durch?
Wir machen bei jedem Hund eine Vorkontrolle, es sei denn, wir kennen die zukünftigen Halter aus einer vorhergehenden Vermittlung.
Wie sind dabei Ihre Erfahrungen?
Unsere Erfahrungen bei der Nachkontrolle sind vorwiegend positiv.
Viele Menschen stellen es sich bestimmt ganz einfach vor, einen Hund aus dem Tierheim Kitzingen zu adoptieren. Aber nach welchen Kriterien entscheiden Sie, ob ein potenzieller Besitzer für einen Hund geeignet ist?
Das kann man nicht pauschal beantworten.

Der spezielle Hund muss mit seinen Ansprüchen und Bedürfnissen im neuen Zuhause glücklich und ausgelastet sein. Die Menschen müssen vom Charakter zu dem Hund passen.

In ein lautes Umfeld wird man keinen ängstlichen, sensiblen Hund vermitteln. Ein dominanter Hund ist in einem Haushalt mit kleinen Kindern nicht angebracht. Es gäbe viele Beispiele.

Aufgepasst: Dein Hund zieht beim Spaziergang immer an der Leine? Das kannst du ändern! Schluss mit dem ewigen “Tauziehen”! Hier kannst du dich für unseren kostenlosen Videokurs “Laufen an lockerer Leine” anmelden. Diese Videos helfen dir bestimmt

Auch wenn wir bei der Vorkontrolle feststellen, dass der Hund – aus welchen Gründen auch immer – nicht für die Interessenten geeignet ist, scheitert eine Vermittlung.

Wie groß ist ungefähr die Quote der zurückgebrachten Tiere?
In den letzten 7 Jahren sind uns weniger als 5 Hunde und auch nicht viele Katzen zurückgebracht worden.
An welchen Gründen scheitert die erfolgreiche und langfristige Vermittlung größtenteils?
Jeder Fall war anders. Vorwiegend Tod oder Krankheit des Halters.
Was sind die häufigsten Gründe, für eine Abgabe des Tieres im Tierheim Kitzingen?
Sehr oft Umzug, Allergie und leider immer öfter finanzielle Not.

Bei Kleintieren verlieren die Kinder die Lust und die Eltern fühlen sich nicht in der Verantwortung und geben die sehr oft verstörten und vernachlässigten Tiere ab. In diesen Kinderzimmern spielt sich oft unbemerkt große Tierquälerei in der nicht artgerechten (Einzel-) Haltung ab.
Kann man Sie nur mit Sach- oder Geldspenden unterstützen, oder gibt es Möglichkeiten Sie mit „Man-Power“ zu unterstützen, wie z. B. regelmäßige Gassigänge oder Spieleinheiten mit den Hunden?
Wer älter als 18 Jahre ist, ist uns als Gassigeher oder Katzenstreichler herzlich willkommen. Kinder müssen aus rechtlichen Gründen in Begleitung eines Erwachsenen sein.
Zum Schluss noch eine etwas persönlichere Frage: Gibt es eine besonders schöne Story eines Tieres, z. B. dass ein Hund nach ganz langer Zeit durch Zufall wieder zu seinen Besitzern zurückgefunden hat?
Wir hatten einen Kater, der nach 2 Jahren Abwesenheit in einem 30 km entfernten Ort aufgetaucht ist und ohne gechipt zu sein über unsere Homepage von seinen glücklichen Dosenöffnern nach Hause geholt wurde.

Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an