Tierheim Hochtaunus (Interview)

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (2 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Tierheim Hochtaunus: Logo

Der 29. Juni 2014 ist ein ganz besonderer Tag für das Tierheim Hochtaunus. Dann nämlich feiert das hessische Tierheim 50jähriges Jubiläum.

Tierheim Hochtaunus

Adresse: Forsthausweg 15, 61440 Oberursel
Tel.: 06171 -23097
E-Mail: info@tierheim-hochtaunus.de
Web: http://www.tierheim-hochtaunus.de/
Spende fürs Tierheim Hochtaunus

In den letzten Jahren ist das Tierheim immer mehr gewachsen. Im Jahr 2010 wurde das neue Katzenhaus erbaut, welches durch eine zweckgebundene Erbschaft finanziert werden konnte. Am 13.5.2011 folgte dann das neue, größere Hundehaus mit großen hellen Zimmern, Fußbodenheizung und rutschfesten Böden. Auch das Hundehaus konnte größtenteils durch die großzügigen Spenden zahlreicher Tierliebhaber finanziert werden.

Aber nicht nur mit Geldspenden kann man das Tierheim und sein Team unterstützen. Warum nicht zum Tierpaten oder Gassigänger werden? Das Tierheim-Team freut sich immer über Tierfreunde, die mit anpacken wollen.

Neben dem Tierheim gibt es auch noch eine Tierpension, wo Hund, Katze und Co. Urlaub machen können, wenn Herrchen und Frauchen mal verreisen. Auf der Homepage www.tierheim-hochtaunus.de findest du zusätzlich noch viele Infos über das Tierheim, die Arbeit rund um die Tierheimbewohner sowie die neusten anstehenden Projekte. Oder schau direkt im Tierheim Hochtaunus vorbeischauen – hier ist jeder Tierfreund herzlich willkommen.

 

Interview mit dem Tierheim Hochtaunus

 

Hudoba sprach mit der Tierheimleiterin, Frau Nicole Vorlauf.

Ausgesetzt oder vor dem Tierheim angebunden – wie kommen die Tiere am häufigsten zu Ihnen ins Tierheim Hochtaunus? Hat sich die Zahl der anonym ausgesetzten Tiere in den letzten Jahren erhöht?
Das ist ganz unterschiedlich, in der Regel sind es Fund- und Abgabetiere. Aber die Zahl der ausgesetzten Tiere hat sich schon etwas erhöht.
Hund oder Katze – welchen Vierbeiner müssen Sie häufiger bei sich aufnehmen? Gibt es da von Jahr zu Jahr Unterschiede?
In den letzten 2 Jahren waren es mehr Katzen und in diesem Jahr sind es bisher mehr Hunde. Es ist also immer mal verschieden.

Wie hoch ist ungefähr Ihre Vermittlungsquote bei Hunden? Hat sich das über die Jahre verändert?
Das lässt sich sehr schwer sagen, da man kleine Hunde immer recht schnell vermittelt und die großen Tiere eher länger im Tierheim sitzen.
Arbeiten bei ihnen hauptsächlich ausgebildete Tierpfleger oder nur Ehrenamtliche Mitarbeiter?

MyDog365 - Dein Hundetrainer für die Hosentasche
Wir haben hier vier ausgebildete Tierpfleger und glücklicherweise auch immer wieder ehrenamtliche Helfer, die uns bei der Arbeit unterstützen.
Sommerferien oder nach der Weihnachtszeit – wann werden Ihrer Erfahrung nach die meisten Tiere im Hochtaunus ausgesetzt? Haben Sie eine Idee, warum es da Abweichungen geben könnte?
In den letzten Jahren stellen wir fest, dass es keine feste Zeit mehr gibt, wann die Tiere eher ausgesetzt werden.

Sachspenden (Futter, Spielzeug) oder Geldspenden – was wird häufiger gespendet? Was ist ihnen tendenziell am Liebsten und warum?
Das hält sich so die Waage. Geldspenden sind oftmals sinnvoller, weil man dann gezielt Dinge anschaffen kann, die dringend benötigt werden. Aber natürlich sind wir auch sehr für Sachspenden dankbar.
Führen sie nach einer erfolgreichen Vermittlung regelmäßige Kontrollbesuche durch? Und wenn ja – wie sind dabei Ihre Erfahrungen?
In der Regel machen wir schon vor der Vermittlung einen Vorbesuch, um später keine bösen Überraschungen zu erleben. Erfahrungsgemäß freuen sich aber die neuen Besitzer immer, wenn man sich später nochmal bei Ihnen meldet und sich nach unseren ehemaligen Schützlingen erkundigt.

Viele Menschen stellen es sich bestimmt ganz einfach vor, einen Hund aus dem Tierheim Hochtaunus zu adoptieren. Aber nach welchen Kriterien entscheiden sie, ob ein potentieller Besitzer für einen Hund geeignet ist?
Das kommt immer auf das jeweilige Tier und dessen Charakter an. In langen Gesprächen schauen wir dann, welche Konstellation da am besten passt.

Wie groß ist ungefähr die Quote der zurückgebrachten Tiere? An welchen Gründen scheitert die erfolgreiche und langfristige Vermittlung größtenteils?

Ich würde mal sagen, dass von zehn Tieren maximal eines zurückkommt. Der Grund ist dann oftmals, dass es dann zu Hause doch nicht richtig passt.
Was sind die häufigsten Gründe, für eine Abgabe des Tieres bei Ihnen?
Zeit- und finanzielle Gründe.
Kann man das Tierheim Hochtaunus nur mit Sach- oder Geldspenden unterstützen, oder gibt es Möglichkeiten Sie mit „Man-Power“ zu unterstützen, wie z.B. regelmäßige Gassigänge oder Spieleinheiten mit den Hunden?
Ehrenamtliche Helfer und Gassigänger werden in Tierheimen eigentlich immer gesucht.

Zum Schluss noch eine etwas persönlichere Frage: Gibt es eine besonders schöne Story eines Tieres, z.B. dass ein Hund nach ganz langer Zeit durch Zufall wieder zu seinen Besitzern zurückgefunden hat?
Ich habe da schon ein paar mal von gehört, aber wir haben hier leider so eine Geschichte noch nicht erleben dürfen

TEILEN

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT