Tierheim Dortmund (Interview)

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (10 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,10 von 5 Pfoten)
Loading...
Tierheim Dortmund: Logo

Das Tierheim Dortmund besteht seit Anfang der 1950er Jahre . 1993 wurde es durch den Neubau in Tierschutzzentrum Dortmund umbenannt. Im Gebäude des Tierschutzzentrums Dortmund sind auch der NABU (Ortsgruppe Dortmund) sowie der Igelschutz Dortmund untergebracht. Darüber hinaus besteht eine sehr enge Zusammenarbeit zu allen Tierschutzorganisationen in Dortmund.

Tierheim Dortmund

  • Barf-Projekt
  • Hundepool
  • Seniorenprojekt „Zottel“
  • Katzenkuschelgruppe

Adresse: Hallerey 39, 44149 Dortmund
Tel.: 0231 – 170680
E-Mail: tierheim@dortmund.de
Web: https://tierheim.dortmund.de/
Spende fürs Tierheim Dortmund

Mit dem Tierschutzverein Groß-Dortmund e.V. ist das Tierheim besonders in Zusammenarbeit und Aktivitäten verbunden. Das Tierheim liegt in einem Naturschutzgebiet in 44149 Dortmund-Dorstfeld, Hallerey 39.

Kurze Info: Leinenführigkeit ist das Problemthema Nr. 1 bei deutschen Hundehaltern. Bei dir auch? Dann registriere dich hier für unsere kostenlose Videoserie “Laufen an lockerer Leine”. Damit die Spaziergänge mit deinem Hund zukünftig entspannt sind und wieder Spaß machen! Jetzt starten

Der Hundebereich umfasst zwei Hundehäuser mit jeweils 34 Boxen. Diese verfügen über einen beheizten Innenraum und eine Außenbox / oder Außenboxen. Auf dem Gelände stehen den Hunden großzügige Ausläufe zur Verfügung. Beim Gassi gehen unterstützt die Ausführ-Gruppe des Tierschutzvereins Groß-Dortmund e.V.

Zudem können besonders stressempfindliche Tiere in einem der Häuser vom Besucherverkehr abgetrennt werden. Als kommunales Tierheim bringt es alle im Stadtgebiet anfallenden Fundtiere unter. Dies sind pro Jahr ca. 400-550 Hunde. Dazu kommen noch sichergestellte und beschlagnahmte Tiere der Ordnungsbehörden, wie Polizei, Veterinäramt, Ordnungsamt und Zoll.

Bei der Vermittlung führen die Mitarbeiter des Tierheims mehrmalige Besuche bei den neuen Haltern durch. So entscheiden sie gemeinsam, ob der Hund und die neue Familie zusammenpassen.

In den Katzenstation bringen wir maximal acht Katzen pro Raum mit Innen- und Außenbereich unter. Das Tierheim verfügen über 27 Aufnahmeboxen, 21 Quarantäneboxen und vier Mutter- / Kindboxen. Für sieben bis zehn Tage bekommen alle neu aufgenommenen Katzen (ca. 550 – 600 pro Jahr) in unsere Quarantäne, um Ansteckungen durch Krankheiten zu vermeiden.

Ab einem Alter von sieben Monaten werden unsere Tiere nur in kastriertem Zustand rausgegeben.

Das Tierheim besitzt daneben eine Schildkrötenanlage, eine sehr schöne und große Kleintieranlage (ca. 40 qm) und zwei sehr geräumige Vogelvolieren (mit beheiztem Innenraum). Für Kleintiere stehen zusätzlich 15 Einzel- und Quarantäneboxen zur Verfügung.

Aufgepasst: Dein Hund zieht beim Spaziergang immer an der Leine? Das kannst du ändern! Schluss mit dem ewigen “Tauziehen”! Hier kannst du dich für unseren kostenlosen Videokurs “Laufen an lockerer Leine” anmelden. Diese Videos helfen dir bestimmt

Aktuelle Projekte des Tierheims Dortmund

Wie in jedem Jahr führt das Tierheim zwei Mal im Jahr Tage der offenen Tür durch, gemeinsam mit dem Tierschutzverein Groß-Dortmund e. V.. Am 17.05.2014 und 18.05.2014 öffnen sie wieder ihre Tore und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen.

Zudem gibt es ein „Barf-Projekt“, welches bis zu 20 Hunde umfasst, die mit reiner Rohfütterung ernährt werden. Hieran nehmen besonders Allergiker-Hunde, Tiere mit besonders hohem Energiebedarf sowie Hunde mit Haut- und Fellproblemen teil.

In dem Seniorenprojekt „Zottel“, welches wir gemeinsam mit dem Tierschutzverein Groß-Dortmund e. V. durchführen, ermöglicht das Tierheim sehr alten, kranken und am Lebensende angekommenen Tieren einen schönen Lebensabend in einer Familie.

Das Tierheim unterhält eine sogenannte Katzenkuschelgruppe, deren Aufgabe es ist, Eigenschaften der Tierheim-Katzen zu entdecken, um die Vermittlung aussagekräftiger zu machen und zu unterstützen.

Der Tierschutzverein Groß-Dortmund e.V. plant in diesem Jahr den Bau eines großen, naturbelassenen Hundepools. Dieser soll zur Bewegungstherapie dienen und zum Schwimmen und Abkühlen der Hunde im Sommer. Darüber freut sich natürlich das ganze Team des Tierheims Dortmund.

Interview mit dem Tierheim Dortmund

mydog365 sprach mit dem Leiter des Tierheims Dortmund, Herrn Rojahn.

Ausgesetzt oder vor dem Tierheim angebunden – wie kommen die Tiere am häufigsten zu Ihnen ins Tierheim Dortmund? Hat sich die Zahl der anonym ausgesetzten Tiere in den letzten Jahren erhöht?
Wir bekommen pro Jahr etwa 200 Fundtiere, ca. 30 Übereignungen, 55 Notpflegen und etwa 23 Rückläufer. Die Zahl der ausgesetzten Tiere hat sich in den letzten Jahren nicht erhöht, ist also konstant.

Hund oder Katze – welchen Vierbeiner müssen Sie häufiger bei sich aufnehmen? Gibt es da von Jahr zu Jahr Unterschiede?
Im Jahr 2013 wurden aufgenommen: 560 Katzen, 382 Hunde, 167 Kaninchen, 65 Vögel, 51 Nagetiere, 11 Reptilien. Die Katzen stellen jedes Jahr die größte Gruppe, gefolgt von den Hunden.

Wie hoch ist ungefähr Ihre Vermittlungsquote bei Hunden? Hat sich das über die Jahre verändert?
Bei uns wird jeder Hund wieder vermittelt. Unterschiedlich ist jedoch die Verweildauer im Tierheim. Während kleine Hunde ganz schnell wieder einen neuen Besitzer finden, brauchen größere Hunde etwas mehr Zeit. Natürlich spielen auch die Eigenschaften der Tiere eine Rolle.

Arbeiten bei ihnen hauptsächlich ausgebildete Tierpfleger oder nur Ehrenamtliche Mitarbeiter?
Bei uns arbeiten nur ausgebildete Tierpfleger (10) und 8 Bürgerarbeiter.

Sommerferien oder nach der Weihnachtszeit – wann werden Ihrer Erfahrung nach die meisten Tiere in Dortmund ausgesetzt? Haben Sie eine Idee, warum es da Abweichungen geben könnte?
Vor Weihnachten werden bei uns keine Tiere vermittelt. Erst ab Januar wieder. In der Urlaubszeit werden besonders viele Tiere ausgesetzt. Oft gibt es in letzter Zeit Probleme finanzieller Art, z. B., die Tierarztkosten, Futter etc., können nicht mehr aufgebracht werden.

Sachspenden (Futter, Spielzeug) oder Geldspenden – was wird häufiger gespendet? Was ist ihnen tendenziell am Liebsten und warum?
Sach- und Geldspenden sind etwa gleich. Beides ist uns wichtig. Sachspenden helfen uns im Alltag sehr bei der Pflege und Versorgung, Geldspenden helfen, notwendige Anschaffungen und Projekte zu realisieren.

Führen Sie nach einer erfolgreichen Vermittlung regelmäßige Kontrollbesuche durch? Und wenn ja – wie sind dabei Ihre Erfahrungen?
Über unsere Abgabeverträge ist geregelt, dass jederzeit Nachkontrollen möglich sind. Diese werden von uns bzw. mit Hilfe des Tierschutzvereins Groß-Dortmund e. V. durchgeführt. Bei bestimmten Hunderassen gibt es auch Vorkontrollen. Diese Kontrollen werden in der Regel positiv aufgenommen.

Viele Menschen stellen es sich bestimmt ganz einfach vor, einen Hund aus dem Tierheim Dortmund zu adoptieren. Aber nach welchen Kriterien entscheiden sie, ob ein potenzieller Besitzer für einen Hund geeignet ist?
Zunächst wird ein Selbstauskunftsbogen ausgefüllt. Dann lernen sich neuer Halter und Hund an mehreren Terminen kennen. Spaziergänge mit unseren Pflegern, Spieleinheiten in unseren Ausläufen und während der Vermittlung ausführliche Beratung stellen sicher, dass man zueinander passt.
Nach der Vermittlung stehen wir für Ratschläge und Tipps weiterhin zur Verfügung. Es wird eine Sprechstunde mit der Hundetrainerin des Tierschutzvereins zwecks Beratung kostenlos angeboten.

Wie groß ist ungefähr die Quote der zurückgebrachten Tiere? An welchen Gründen scheitert die erfolgreiche und langfristige Vermittlung größtenteils?
Unsere Rückläuferquote lag 2013 bei 8 %.
Gesundheitliche Probleme (Allergien), Eigenschaften des Tieres, die unter Tierheimbedingungen nicht zu erkennen waren, z. B., wie lange der Hund alleine bleiben kann, verträgt sich die Katze mit der vorhanden Katze. Persönliche Änderungen in den Verhältnissen des neuen Halters.

Was sind die häufigsten Gründe, für eine Abgabe des Tieres im Tierheim Dortmund?

  1. Man kommt mit dem Tier nicht mehr klar.
  2. Gesundheitliche Gründe (Krankheit, Allergien usw.)
  3. Persönliche Verhältnisse (Scheidung, neuer Arbeitsplatz)
  4. Finanzielle Probleme

Kann man Sie nur mit Sach- oder Geldspenden unterstützen, oder gibt es Möglichkeiten Sie mit „Man-Power“ zu unterstützen, wie z.B. regelmäßige Gassigänge oder Spieleinheiten mit den Hunden?
Bei Gassigängen und Spieleinheiten unterstützt uns die Ausführgruppe des Tierschutzvereins Groß- Dortmund e. V.. Diese führt samstags auch eine Welpenstunde durch. Die dortige Hundetrainerin hilft bei Problemen mit einer Sprechstunde. Wir haben eine Katzenkuschelgruppe.

Zum Schluss noch eine etwas persönlichere Frage: Gibt es eine besonders schöne Story eines Tieres, z.B. dass ein Hund nach ganz langer Zeit durch Zufall wieder zu seinen Besitzern zurückgefunden hat?
Anfang 2000 trat in NRW das Landeshundegesetz in Kraft. Dies führte dazu, dass durch die Einteilung in Rasse-Listen viele der in Liste 1 aufgeführten Staffordshire-Terrier und deren Mischlinge in Tierheimen abgegeben wurden. Unter diesen Hunden war auch ein recht unscheinbarer, brauner Staff-Mix mit dem Namen Tysson.
Als er Anfang 2000 zu uns kam, war er 2,5 Jahre alt. Er wurde bei seinem Halter sichergestellt und zu uns gebracht. Er war stets ein ruhiger und freundlicher Hund. In all den kommenden Jahren fand sich jedoch kein Interessent für Tysson.
Er wurde von unseren Tierpflegern ausgeführt und liebevoll versorgt. Irgendwie gehörte er einfach zu unserem Tierheim. Die Jahre vergingen, bis Tysson von einer sehr netten Familie entdeckt wurde. Diese verliebten sich am ersten Tag und nahmen sogar einen Umbau ihres Gartens in Kauf. Ein tolles Happy-End für unseren Tysson.
Schließlich wurde er vermittelt und durfte in ein neues, liebevolles zu Hause. Wie lange war er bei uns? Nach 9,5 Jahren Tierheim Dortmund glücklich vermittelt!

Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an