Tierheim Detmold (Interview)

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (8 mal abgestimmt, Durchschnitt: 3,50 von 5 Pfoten)
Loading...
Tierheim Detmold: Logo

Am 04.07.1957 als Freunde der Schwäne e.V. gegründet, wurde der Verein zwei Jahre später zu dem allgemeinen Tierschutzverein Tierschutz der Tat e.V. umgeformt. Der Tierschutzverein setzt sich ein für den Schutz der Tiere vor Not und Qual, für die Anerkennung der Lebensrechte von Tieren als Mitgeschöpfe und fordert die Abschaffung von Tierversuchen.

Tierheim Detmold

Adresse: Zum Dicken Holz 19, 32758 Detmold
Tel.: 05231 – 2 44 68
E-Mail: info@tierheimdetmold.de
Web: http://tierheimdetmold.de/

Das Lippische Tierheim Detmold nimmt im Wesentlichen Fundtiere der lippischen Gemeinden auf, aber zur Vermeidung einer Aussetzung ebenso auch Tiere, die von ihren Haltern abgegeben werden.

36 Hunde, 80-100 Katzen und 20 Kleintiere finden im Tierheim Detmold ihren Platz – wenn auch nur vorübergehend. Betreut werden die Tierheimbewohner von 6 Tierpflegern, darunter eine Auszubildende sowie eine Bundesfreiwillige. Aber auch viele ehrenamtliche Helfer kümmern sich rührend um die Vierbeiner.

Dank der Arbeit des Tierheims Detmold finden jährlich durchschnittlich 40 Hunde, 90 Katzen und bis zu 50 Kleintiere ein neues Heim. Das Tierheim-Team freut sich natürlich über jeden Tierliebhaber, der mithelfen möchte. Sei es als Tierpate, „Spaziergänger“ oder als „Katzenstreichler“ – hier im Tierheim ist jeder Tierliebhaber herzlich willkommen.

Interview mit dem Tierheim Detmold

Hudoba sprach mit Frau Maria Toman, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Tierheim Detmold.

Ausgesetzt oder vor dem Tierheim angebunden – wie kommen die Tiere am häufigsten zu Ihnen ins Tierheim Detmold? Hat sich die Zahl der anonym ausgesetzten Tiere in den letzten Jahren erhöht?
Die meisten unserer Schützlinge sind Fundtiere. Die Zahl der ausgesetzten Katzen hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht.

Hund oder Katze – welchen Vierbeiner müssen Sie häufiger bei sich aufnehmen? Gibt es da von Jahr zu Jahr Unterschiede?
Die häufigsten Schützlinge sind eindeutig Katzen. Nach dramatischem Anstieg in den letzten Jahren hoffen wir auf allmähliche Besserung als Folge der von den meisten mit uns kooperierenden Städten und Gemeinden auf unseren Antrag hin eingeführten Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für frei laufende Katzen aus Privatbesitz.

Wie hoch ist ungefähr Ihre Vermittlungsquote bei Hunden? Hat sich das über die Jahre verändert?
Die Vermittlungsquote bei den Hunden ist in den letzten Jahren etwa gleich geblieben. Ein deutliches Problem sind aber nach wie vor große, schwarze und ältere Hunde, die oft erst nach langer Verweildauer eine Chance bekommen. Manche bleiben auch über Jahre in unserer Obhut.

Arbeiten bei Ihnen hauptsächlich ausgebildete Tierpfleger oder nur Ehrenamtliche Mitarbeiter?
Neben unserem hauptamtlichen Pfleger-Team engagieren sich zahlreiche Ehrenamtliche als Hundespaziergänger oder Katzenstreichler.

Sommerferien oder nach der Weihnachtszeit – wann werden Ihrer Erfahrung nach die meisten Tiere in Detmold ausgesetzt? Haben Sie eine Idee, warum es da Abweichungen geben könnte?
Nicht direkt nach Weihnachten, sondern vor allem in den Osterferien werden nach unserer Erfahrung die meisten Tiere ausgesetzt.

Zum einen ist der Niedlichkeitsfaktor der lebenden Weihnachtsgeschenke dann zumeist ausgereizt, und/oder es gibt erste Probleme. Zum anderen planen viele Familien in den Ostertagen ihre Ferienreisen, und der Vierbeiner ist dann plötzlich im Weg. Nach wie vor gibt es aber leider auch zu Beginn der Sommerferien viele Fundtiere.

Sachspenden (Futter, Spielzeug) oder Geldspenden – was wird häufiger gespendet? Was ist ihnen tendenziell am Liebsten und warum?
Wir freuen uns sowohl über Sachspenden als auch über Futterspenden. Größtes Geschenk für unsere Tiere ist aber Zeit, sich mit ihnen zu beschäftigen.

Führen Sie nach einer erfolgreichen Vermittlung regelmäßige Kontrollbesuche durch? Und wenn ja – wie sind dabei Ihre Erfahrungen?
Selbstverständlich gibt es bei allen Vermittlungen Vor- und Nachkontrollen. Unsere Erfahrungen sind gut, die meisten neuen Tierbesitzern erleben den weitergehenden Kontakt zu uns als positiv.

Viele Menschen stellen es sich bestimmt ganz einfach vor, einen Hund aus dem Tierheim Detmold zu adoptieren. Aber nach welchen Kriterien entscheiden Sie, ob ein potenzieller Besitzer für einen Hund geeignet ist?
Unsere Tiere werden nur nach eingehender Beratung und persönlichem Gespräch vermittelt. Zunächst erfolgt eine Reservierung, Interessenten für unsere Hunde und Katzen werden außerdem gebeten, in einem Fragebogen eine Selbstauskunft abzugeben, die bei der Vorkontrolle überprüft wird.

Die Abgabe unserer Tiere erfolgt im Rahmen eines Schutzvertrages, der den Erwerber u.a. verpflichtet, das Tier artgerecht zu halten und nicht an Dritte oder zu vertragswidrigen Zwecken wie Tierversuchen weiterzugeben.

Die Einhaltung dieser vom Erwerber übernommenen Verpflichtungen wird von Mitgliedern des Vereins kontrolliert; bei Verstößen wird das Tier zurückgefordert.

Wie groß ist ungefähr die Quote der zurückgebrachten Tiere? An welchen Gründen scheitert die erfolgreiche und langfristige Vermittlung größtenteils?
Die Quote ist sehr gering. In den wenigen Ausnahmefällen bedingen Krankheits- oder Todesfälle die Rückgabe von aus unserem Tierheim vermittelten Tieren.

Was sind die häufigsten Gründe, für eine Abgabe des Tieres im Tierheim Detmold?

  • Überforderung
  • Trennung
  • Umzug
  • Allergie
  • Krankheit
  • Todesfall

Kann man Sie nur mit Sach- oder Geldspenden unterstützen, oder gibt es Möglichkeiten Sie mit „Man-Power“ zu unterstützen, wie z.B. regelmäßige Gassigänge oder Spieleinheiten mit den Hunden?
Wir freuen uns über jede Hilfe! Neben Sach- und Geldspenden sind Gassigänger und Katzenstreichler herzlich willkommen.

Voraussetzung, um mit einem unserer Hunde spazieren gehen zu dürfen, ist die erfolgreiche Teilnahme an unserem tierheiminternen theoretischen und praktischen Eignungstest, der kostenlos durch unsere Hundetrainerin abgenommen wird.

Gern kann man uns auch bei der Instandhaltung und Renovierung unserer Gebäude oder bei der gärtnerischen Pflege unseres großen Geländes helfen.

Zum Schluss noch eine etwas persönlichere Frage: Gibt es eine besonders schöne Story eines Tieres, z.B. dass ein Hund nach ganz langer Zeit durch Zufall wieder zu seinen Besitzern zurückgefunden hat?

Sammys Rettung

Dies ist die unglaubliche und wunderbare Geschichte von Kater Sammy, der nach über einem Jahr wieder zu seinen Besitzern zurückgefunden hat.

Der kastrierte und gechipte Sammy wurde uns im März 2012 als vermisst gemeldet, die Suchmeldung von Tasso nahmen wir per Aushang an unser Schwarzes Brett und unter ‚Entlaufen‘ auf unsere Webseite.

Mit den Monaten aber sank die Hoffnung immer mehr, den Kater jemals wiederzufinden. Anfang August 2013 wurde uns jedoch ein Fundkater ins Tierheim gebracht, der dem entlaufenen Sammy zum Verwechseln ähnlich sah.

Dank unseres aufmerksamen Teams und dank unseres gut geführten Archivs konnten wir den Kater identifizieren und seinen bisherigen Besitzern zuordnen, obwohl die Chipnummer zunächst auf eine falsche Spur führte. Umgehend nahmen wir mit den Besitzern Kontakt auf und schickten Fotos.

Und das beinahe Unmögliche war geschehen: Unser Fundkater ist tatsächlich der schmerzlich vermisste Sammy, der gleich am nächsten Morgen wieder nach Hause geholt wurde.

Der jetzt siebenjährige Kater hat also eine Odyssee hinter sich, die ein Jahr und vier Monate währte. Was er in dieser Zeit erlebt hat, wird für immer sein Geheimnis bleiben. Wir sind jedenfalls glücklich und froh, dass Sammy nun wohlbehalten wieder daheim ist. Das Ganze ereignete sich übrigens ausgerechnet am 08. August, dem Weltkatzentag.

 

Sammys Rettung grenzt wirklich an ein Wunder, und Wunder dauern ja bekanntlich etwas länger!
Tierheim Detmold: Kater Sammy

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT