Welsh Corgi Cardigan: Herden auseinander treiben

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (9 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,33 von 5 Pfoten)
Loading...
Zwei Welsh Corgis Cardigans schauen aufwärts.

Der walisische Cardigan Corgi ist ein besonderer Hütehund: Statt Herden zusammenzuhalten, trieb er sie auseinander! Durch verschiedene Reformen ist er inzwischen zu einem Luxushund geworden. Oft wird er einfach nur „Cardigan“ genannt – das ist einerseits kürzer; grenzt ihn andererseits auch vom Welsh Corgi Pembroke ab.

 

Welsh Corgi Cardigan

Herkunft: Wales, Großbritannien
Gewicht: 11-17 kg
Größe (Widerrist): 25-33 cm
Lebenserwartung: 12-15 Jahre

Aktivitätsbedarf: ++++-
Futterbedarf: ++---
Fellpflege: +----
Stadteignung: ++++-

Krankheitsgefährdung: Wirbelsäulenprobleme, Myelopathie, Arthritis
Verwendung: Hütehund, Treibhund, Familienhund
Geeigneter Sport: Agility, Treibball, …

FCI: Nr. 1 (Gr. 1, Skt. 38)

Wesen

Der Welsh Corgi Cardigan ist ein sehr gutmütiger Hund, der eine starke Bindung zu seinem Besitzer aufbaut. Kommt er frühzeitig mit Kindern in Kontakt und sammelt positive Erfahrungen mit ihnen, wird er ein großartiger Familienhund, der gerne in liebevoller Art und Weise mit den Kindern spielt. Dabei ist er eher für ältere Kinder geeignet, die bereits den verantwortungsvollen Umgang mit Hunden gelernt haben. Beachte lediglich ihren Instinkt zum Fersenbeißen! Bei entsprechender Sozialisierung kommen Cardigans auch mit anderen Haustieren gut aus.

Wenn du dich dafür entscheidest, dem Cardigan Corgi ein Heim zu geben, wirst du seine Vielseitigkeit bald bemerken: Er ist intelligent, ausdauernd und will gefordert werden. Der Cardigan ist zwar sehr wachsam, zeigt jedoch kein aggressives Verhalten. Er ist vielmehr ein herzlicher, liebevoller Beschützer, der Fremden gegenüber leichtes Misstrauen zeigt.

Trotz seiner Wachsamkeit bellt er in der Wohnung nur sehr selten – außer, etwas Ungewöhnliches oder Fremdes fordert ihn dazu auf. Obwohl die Rasse recht robust gebaut ist, ist sie doch sehr flink und beweglich.

 

Erziehung

Corgis versuchen mitunter, ihren eigenen Kopf durchzusetzen. Hier ist es wichtig, dass du deinen Hund konsequent und bestimmt aber ohne Gewalt erziehst. Besonderes Augenmerk solltest du auf den Gehorsam richten.

Die Rasse verfügt über den will to please, was das Training einfach macht: Corgis wollen gefallen. Ihre Geschichte als Treibhund bringt aber auch einen Nachteil mit sich: Der Corgi neigt zum Fersenbeißen, das du ihm möglichst früh abgewöhnen solltest.

 

Sport

Traditionell ist der Cardigan ein Arbeitshund. Er hat einen hohen Bewegungsdrang und braucht regelmäßige Spiel- und Bewegungserlebnisse. Seine Intelligenz und Beweglichkeit machen ihn zu einem guten Hund für Agility: Mit seinem Geschick und seiner Wendigkeit kann er sich hier voll ausleben. Traditioneller wäre eine Verwendung im Hütesport, bei der Hütearbeit oder beim Treibball. Auch andere Sportarten stellen die Zufriedenheit des Cardigan Corgis sicher, sofern er sich bewegen und eigenständig entscheiden kann.

 

Stadteignung

Welsh Corgis Cardigans sind sehr anpassungsfähig. Und sie brauchen kein großes Revier: Eine kleine Stadtwohnung reicht – sofern sie auch regelmäßigen nach draußen gehen und dort ihren hohen Bewegungsdrang ausleben können. Bloßes Spazierengehen reicht hier nicht.

 

Aussehen

Der Cardigan ist in nahezu allen Farben vertreten. Stets besitzt diese Hunderasse einen Weißanteil, der jedoch unter 30 % der Fellfläche bleiben soll. Häufige Farbkombinationen sind schwarz-weiß, tricolor, blue-merle, rot oder beige weiß. Das Fell ist wetterfest und mittellang.

Der Welsh Corgi erreicht ein Gewicht von ca. 10-12 Kilogramm. Seine Schulterhöhe liegt zwischen 25,4 bis 30,5 Zentimetern. Ein besonderes Markenzeichen sind seine aufrechten Ohren: Sie wirken recht groß und haben abgerundete Spitzen. Noch außergewöhnlicher als seine Fledermausohren lassen den Welsh Corgi jedoch seine recht kurzen Beine wirken.

Der Schädel des Welsh Corgi Cardigan ist breit und flach. Sein Körperbau ist muskulös, der Rumpf kräftig. Zu diesem Eindruck trägt der vergleichsweise lange Körperbau mit den gut gewölbten Rippen bei. Die Rute ähnelt der eines Fuchses. Die Augen dieser Rasse sind mittelgroß, wirken aufgeweckt und wachsam.

 

Herkunft

MyDog365 - Dein Hundetrainer für die Hosentasche
Die Wurzeln des Cardigan liegen in Wales, genauer in der historischen Grafschaft Cardiganshire (heute in etwa das Gebiet von Ceredigion, Dyfed). Es wird vermutet, dass seine Vorfahren mit den Kelten vor ungefähr 3000 Jahren von Zentraleuropa nach Wales kamen. Der Cardigan stammt aus der gleichen Familie wie der Dackel und der Basset. Sein Name, cor gi, bedeutet wörtlich Zwerghund.

Der Welsh Corgi Cardigan ist eine der ältesten Hunderassen Großbritanniens. Bekannt wurde er vor allem als Treib- und Hütehund walisischer Bauern. In einer Zeit, als das meiste Land im Besitz der Krone war, durften die Bauern lediglich einen schmalen Bereich um ihre Hütten einzäunen. Das umgebende Land durfte zum Grasen des Viehs verwendet werden. Die Bauern versuchten daher, möglichst viel dieses common lands mit ihren Tieren zu nutzen. Hier kam der Cardigan ins Spiel: Im Gegensatz zum traditionellen Hütehund hielt er die Herden nicht dicht beisammen, sondern trieb sie in die Felder hinaus. Der Verkauf des Landes an die Bauern und die Erlaubnis zur Errichtung von Zäunen beendeten seine Nutzung schließlich. Für Bauern wurde der Cardigan Corgi wie sein Verwandter, der Pembroke Corgi, zu einem Luxushund. Heute ist die Rasse vom Aussterben bedroht.

Bis 1934 wurden der Welsh Corgi Cardigan und der Welsh Corgi Pembroke als eine gemeinsame Hunderasse angesehen.

 

Pflege

Die Pflege eines Corgis ist sehr einfach. Sein Fell solltest du regelmäßig bürsten; ein Bad ist nur nötig, wenn der Hund extrem verdreckt ist.

 

Gesundheit

Der Welsh Corgi Cardigan ist kaum anfällig für Krankheiten. Aufgrund seines langgezogenen Körpers besteht ein erhöhtes Risiko für Wirbelsäulenprobleme, degenerative Myelopathie und Arthritis. Diesem kannst du entgegenwirken, wenn du sein Körpergewicht gut beobachtest: Übergewicht erhöht das Risiko deutlich und passt auch nicht zu diesem äußerst aktiven Hund. Auch einige Augenkrankheiten befallen Corgis im Mittel öfter als andere Rassen. Welsh Corgis Cardigan werden etwa 12-15 Jahre alt.

[AmazonBig arg=“Cardigan Welsh Corgi Hund“]

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT