Kanaanhund – wachsamer Aufpasser

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (7 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,29 von 5 Pfoten)
Loading...
Hunderasse Kanaan

In unseren Breiten zählt der Kanaanhund zu den absoluten Exoten, da es keine Züchter dieser Rasse in Deutschland gibt. Der Kanaanhund ist sehr territorial und zeigt keinerlei Neigung zum Streunen. Den gesamten Besitz inklusive Besitzer und seiner Familie sehen sie als ihr Eigentum an.

Der Kanaanhund

Herkunft: Israel
Gewicht: 16-25 kg
Größe (Widerrist): 48-61 cm
Lebenserwartung: 12-15 Jahre

Aktivitätsbedarf: +++--
Futterbedarf: +++--
Fellpflege: ++---
Stadteignung: ++---

Kleine Frage zwischendurch: Hand aufs Herz: Wie gut beherrscht dein Hund die Grundkommandos? “Vergisst” er aus heiterem Himmel, wie “Sitz” oder “Platz” funktioniert, obwohl du es ihm beigebracht hast? Du willst, dass dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest? Dann schaue dir doch mal unsere kostenlose Videoserie “Gelernt ist gelernt” an. Jetzt starten

Krankheitsgefährdung: keine
Verwendung: Wachhund, Familienhund
Geeigneter Sport: nahezu alle Hundesportarten wie z.B. Agility, Obedience, DogdanceDogfrisbee u.v.m.

FCI: Nr. 275 (Gr. 5, Skt. 6)

Wesen

Der Kanaanhund oder vereinzelt auch als „Israelspitz“ betitelt, ist ein echter Urhundtyp. Dementsprechend sind auch heute noch seine Wesenszüge. Er hat eine angeborene scheue und vorsichtige Art, wenn es um neue Situationen geht. Deshalb ist es wichtig ihn in jungen Jahren gut zu sozialisieren.

Als domestizierter Hund ist er sehr ortsgebunden und streut eher selten bis gar nicht. Dennoch sollte ein eingezäunter Garten vorhanden sein, damit seine Grenzen klar für andere Hunde und Menschen sind. Seine Familie und andere Haustiere betrachtet er als sein Eigentum und verteidigt sie lautstark, was ihn zu einem geeigneten Wachhund für Haus und Hof macht.

Innerhalb der Familie sucht er sich eine Bezugsperson, der er treu ergeben ist. Es ist schwer einen Kanaanhund in eine zweite Hand abzugeben, da er sich lange als Gast und nicht etabliert verhalten wird.

Gegenüber Kindern zeigt er eine hohe Toleranzschwelle und passt gut auf sie auf, wenn er es für nötig hält. Dennoch sollten Eltern darauf achten, dass der Hund Ausweichmöglichkeiten behält und einen Platz zum zur Ruhe kommen hat. Fremden Menschen und Artgenossen ist er misstrauisch und beobachtet sie genau.

Kurze Info: Sitz, Platz und Bleib funktionieren nicht immer, obwohl du deinem Hund die Kommandos beigebracht hast? Das ist frustrierend! Aber hey, das biegst du ganz einfach hin. Klick doch mal hier, damit dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest! Diese Videos helfen dir bestimmt

Im Haus genießt er gerne ausgiebige Streicheleinheiten und spielt auch dort genau so gerne wie draußen. Er ist ein sehr reinlicher Hund, der sich wie eine Katze putzt. Wenn man zwei Kanaanhunde besitzt, putzen sie sich sogar gegenseitig. Die gegenseitige Körperpflege dient zur Bindung untereinander und führt zu einem guten Verhältnis.

In der Stadt

Da der Kanaanhund sehr anpassungsfähig ist, könnte er auch in einer Stadtwohnung gehalten werden, solange tägliche Spaziergänge oder Radtouren garantiert werden. Die Ausflüge sollten möglichst naturnah sein, da er als Urhundtyp die Natur liebt.

Weil er allerdings ein sehr ortsgebundener Kamerad ist, der gut und gerne bellt, wenn es um das Bewachen des Hauses geht, könnte es zu Schwierigkeiten mit Nachbarn in einer Stadtwohnung kommen. Ebenfalls könnte er sich unter Stress gesetzt fühlen, wenn täglich Leute im Treppenhaus ein- und auskehren.

Ideal wäre es, wenn man seinem Kanaanhund ein Haus mit schönem, großen Garten bietet, in dem er nach Herzenslust herumstreifen und spielen darf. Auch ein Leben auf einem Bauernhof wäre toll für ihn, da er dort eine Menge Tiere zu beschützen hätte und sich ausgelastet fühlen würde.

Aussehen

Der Kanaanhund ist ein quadratisch gebauter Hund, der trotzdem harmonisch erscheint. Sein stumpf keilförmiger Kopf ist von mittlerer Länge, den der tiefe Ohrenansatz breiter erscheinen lässt. Sein Fang verjüngt sich zum stets schwarz pigmentierten Nasenschwamm. Ein Scheren- oder ein Zangengebiss sind bei ihm möglich. Seine gerundeten Stehohren sind tief angesetzt.

Sein quadratischer Körper hat einen geraden Rücken, eine tiefsitzende Brust, die mäßig breit ist. Seine Vorderbeine sind gerade gestellt, die Ellenbogen liegen dicht am Körper an. Seine Hinterhand ist kraftvoll mit gut gewinkelten Knien. Seine Pfoten sind rund und katzenartig.

Sein Deckhaar ist dicht, harsch und gerade, kurz bis mittellang. Seine anliegende Unterwolle ist reichlich vorhanden. Ihre Farben sind weiß, golden, sand- und cremefarbend, rotbraun, braun bis schwarz. Bei allen Farbschlägen sind weiße Abzeichen am Körper sowie eine schwarze Maske erlaubt, wobei diese immer symmetrisch sein muss.

Herkunft

Der Kanaanhund gehört der Gruppe der Pariahunden an, die im gesamten afrikanisch-asiatischen Raum anzutreffen sind. Dort leben sie in der Nähe von menschlichen Siedlungen und werden dort zwar geduldet, aber nicht gefüttert. Noch heute leben Kanaanhunde in der Wüste in kleinen Rudeln. Wenn Beduinen (nomadische Wüstenbewohner) einen Wachhund für ihre Lager benötigen oder einen Hütehund für ihre Schafe, suchen sie eine wildlebende Kanaan Hündin auf und mustern den stärksten Rüden aus ihrem Wurf heraus.

Der Kanaanhund ist die Weiterentwicklung des Spitz-Types im heutigen Israel und besitzt immer noch starke Überlebensinstinkte, welche ihn zu einem vorsichtigen, intelligenten und eigenständigen Hund machen.

Diese Rasse wurde von Rudolphina Menzel, einer Hundeverhaltensforscherin und Kynologin, die in den 30er Jahren von Wien nach Palästina emigrierte, mit genommen und dort gezüchtet. Sie war verwundert, wie lebhaft, anhänglich und belehrbar die Kanaanhunde waren. 1966 wurde der Kanaanhund schließlich vom FCI anerkannt.

Anschaffung und Pflege

Der robuste Kanaanhund liebt die Wärme ebenso wie die Kälte. Am liebsten hat er sein Revier, dass er bewachen kann. Sein dichtes Fell ermöglicht ihm auch draußen zu leben, aber am wohlsten fühlt er sich in der Wohnung bei seinen Menschen. Die Kanaanhunde mögen nicht nur lange Spaziergänge und ausgiebiges Toben, sondern auch Denkspiele und haben Freude am Lösen von Problemen.

Während des Fellwechsels zu den jeweiligen Jahreszeiten, sollten die abgestorbenen Haare der dichten Unterwolle entfernt werden, wenn man sie nicht überall verteilt im Haus haben möchte. Da diese Rasse sehr ursprünglich ist, hat sie kaum Krankheiten, dennoch sollten Routineuntersuchungen beim Tierarzt eingehalten werden, um einen stets gesunden Hund zu behalten.

Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

4 KOMMENTARE

  1. „In unseren Breiten zählt der Kanaanhund zu den absoluten Exoten, da es keine Züchter dieser Rasse in Deutschland gibt.“
    Falsch.
    Wir züchten Canaan Dogs.
    Schöne Grüße
    David

      • Wenn du nicht ein sehr erfahrener Hundebesitzer bist wirst du es mit einem Kanaanhund schwer haben
        Sie sind nicht unterwürfig und denken auch für sich selbst
        Sie sind immer nur gleichwertiger Partner eines Menschen
        Sie sind anders als jeder andere Hund
        Seine unveränderten Gene eines wilden Hundes, oder eines Hundes wie er vor tausenden Jahren war sind eine echte Rarität in Zeiten wo Züchter Hunde nach modekreterien züchten
        Ich habe einnen Kanaan und möchte keinen anderen
        Sie sind unglaublich inteligent , mistrauisch gehen Fremde!
        Er muss erlauben ob ihn jemand berühren darf
        Seine Familie liebt er über alles
        Er ist teritorial , und manchmal lässt er Fremde nicht in die Wohnung
        Man braucht sehr viel Geduld, Liebe und vor allem höchten Respekt vor diesem wunderbaren Hund
        Wenn man das zur Kenntniss nimmt und Akzeptiert hat man einen wundervollen Hund

  2. Hallo,

    ich suche einen oder zwei Hunde, die ich auch eine Woche allein im Gelände lassen kann,
    zum Aufpassen,
    da wiederholt in mein Gelände eingedrungen und gestohlen wird.
    Am liebsten als Leihhung.
    Geht so etwas?
    LG Gisela

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an