Hof- und Beschützerhunde: Vierbeinige Bodyguards

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (9 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,11 von 5 Pfoten)
Loading...
Hofhunde und Beschützerhunde

Die Arbeit der Schutzhunde ist auf keine Rasse festgelegt und gehört zu den ältesten Aufgaben der Hunde. Nicht zuletzt die Polizei greift oft und gern auf den tierischen Schutz zurück. Auch Privatpersonen verlassen sich auf die Dienste des vierbeinigen Beschützers.

Was ist die Aufgabe eines Schutzhundes?

Um Schutzhund zu werden, durchlaufen die Tiere gemeinsam mit ihren Hundeführern spezielle Trainingseinheiten und Prüfungen. Unter anderem lernen sie das das Verteidigen und Abwehren von Angreifern. Dabei erstrecken sich die Trainings- und Prüfungsvarianten von rein sportlich ambitionierten Wettkämpfen bis hin zur Ausbildung zum professionellen Schutzhund. Der Schutzhundesport hat nur Beschäftigung als Ziel. Die Ausbildung zum professionellen Schutzhund ist hingegen wesentlich komplizierter und strenger.

Geschichte und Bedeutung des Schutzhundes

Hunde mit starkem Schutztrieb werden schon lange für das Verteidigen und Schützen von Personen ausgebildet. Schutzhunde zählen daher zu den Gebrauchshunden. Insbesondere im Diensthundebereich schätzte man die Qualitäten der vierbeinigen Bodyguards schon vor langer Zeit. Auch heute verrichten Schutzhunde ihren Dienst, in dem sie den Menschen (in der Regel ihren Hundeführer) vor Angriffen schützen.

Kleine Frage zwischendurch: Hand aufs Herz: Wie gut beherrscht dein Hund die Grundkommandos? “Vergisst” er aus heiterem Himmel, wie “Sitz” oder “Platz” funktioniert, obwohl du es ihm beigebracht hast? Du willst, dass dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest? Dann schaue dir doch mal unsere kostenlose Videoserie “Gelernt ist gelernt” an. Jetzt starten

Sehr beliebt ist allerdings auch der Schutzhundesport. Hier ähnelt der Grundstock dem der Ausbildung zum Dienst-Schutzhund. Jedoch strebt der sportlich ambitionierte Bereich ein wesentlich schwächeres Trainingsziel an. Der Sport dient allein der Beschäftigung von Hund und Halter. Er sollte in keinem Fall ohne ausreichende Erfahrung oder die Unterstützung eines geschulten Trainers ausgeübt werden.

Charakter des Schutzhundes

Selbstbewusstsein und Ausgeglichenheit zählen mitunter zu den wichtigsten Eigenschaften, die ein Schutzhund besitzen sollte. Außerdem sind geeignete Hunde belastbar und neigen nicht dazu sich reizen zu lassen. Arbeitsfreunde und Lernbereitschaft runden das Bild eines geeigneten Hundes ab.

Haltung eines Schutzhundes

Wenn du einen Hund hältst, der die Ausbildung zum Schutzhund genossen hat, solltest du eines nicht vergessen: dieser Hund eine wichtige Aufgabe. Diese Aufgabe, geradezu eine Berufung, vergisst er niemals: Er schützt. Daher sollten Hunde mit einer derartigen Ausbildung nicht von unerfahrenen Familien gehalten werden.

Schutzhunde sind in der Regel nicht auf Stadtleben oder Landleben festgelegt. Entscheidend ist hier, welcher Rasse der Hund angehört.

Schutzhund-Rassen

Zu den beliebtesten Rassen, die sich aufgrund ihrer Charaktereigenschaften und Neigungen besonders gut zum Schutzdienst eignen, gehören:

Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

Kurze Info: Sitz, Platz und Bleib funktionieren nicht immer, obwohl du deinem Hund die Kommandos beigebracht hast? Das ist frustrierend! Aber hey, das biegst du ganz einfach hin. Klick doch mal hier, damit dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest! Diese Videos helfen dir bestimmt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an