Film: Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund (Sophie Strodtbeck)

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (1 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Dogtale Strodtbeck Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund Cover

 

+ Erste Hilfe live und bewegt…
0 Nur ausgewählte Situationen

DogTale Movies
Preis: 18,15 Euro
Jetzt bestellen!

 

Mit Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund bringt DogTale die Tierärztin Sophie Strodtbeck vor die Kamera. In 70 Minuten zeigt sie Handgriffe der Ersten Hilfe und kommt dabei sympathisch, authentisch und verständlich herüber. Dennoch lässt der Film das Potenzial des Mediums ungenutzt und kürzt an manchen Stellen zu sehr ab.
 

 

Von allem ein Bisschen: Film-Möglichkeiten ungenutzt

Sophie Strodtbeck beginnt mit einer Vorstellung von sich und ihren Hunden. Vor der Kulisse einer Tierarztpraxis geht sie sodann auf die grundlegende Untersuchung eines Hundes ein. Die Erste-Hilfe-Maßnahmen sind anschließend in Kapitel eingeteilt, wie man sie auch aus Büchern kennt, und gehen auf vielfältige Aspekte ein.

Dabei entgehen dem Film viele Möglichkeiten, das Medium zu nutzen. Was habe ich erwartet? Einen Film, bei dem ich die Erste-Hilfe-Handgriffe live sehen kann. Ausführlich und nachvollziehbar, als Ergänzung zu den stehenden Bildern aus Büchern.

Sophie Strodtbeck erklärt auch verständlich und bei einem 70-Minuten-Film habe ich nicht erwartet, alle Handgriffe zu sehen. Aber die gezeigten Maßnahmen werden lediglich einmal und in Echtzeit wiedergegeben. Klar, ich kann zurückspulen und es mir noch einmal ansehen. Aber das ist unpraktisch und meist sehe ich zu wenig Details. Der Film löst dies auf jeden Fall besser als ein unbewegtes Foto und manchmal auch sehr gut! Dennoch bin ich mir in vielen Situationen immer noch unsicher, wie genau ich meinem Hund helfen müsste. Ich hätte mir eine ausführlichere Betrachtung der Handgriffe gewünscht, gerne mit Denkpausen, Wiederholungen und Zeitlupen – oder Infotafeln.

 

Infotafeln: Mal mit, mal ohne

Einige Möglichkeiten des Mediums nutzt der Film – allerdings nicht konsequent. Analog zu den Infoboxen in Büchern werden hier Infotafeln mit Stichworten eingeblendet. Sinnvoll! Aber leider nicht konsequent umgesetzt, denn mal gibt es diese Tafeln und mal nicht – ohne dass mir ersichtlich ist, warum. Dies führt dazu, dass der Film auf mich uneinheitlich wirkt. Eine durchgängige Unterstützung, gerade beim rein theoretischen Teil am Ende, fände ich sinnvoller. Mal mit und mal ohne Infotafel empfinde ich als Stilbruch. Auch ungünstig: Beim Beispiel der Lefzenfarbe zeigt die Tafel das Gegenteil von dem, was Sophie Strodtbeck erklärt. Ich bin überzeugt: Mehr (korrekte) Infotafeln und mehr Zeit für die einzelnen Themen hätten den Film verbessert. Von mir auch aus der komplette Verzicht auf Tafeln, denn damit wäre er zumindest einheitlich.

 

Fehlende Handgriffe

Apropos mehr Zeit: Manche Handgriffe fehlen komplett. Es tut mir leid, dies so drastisch sagen zu müssen, aber welchen Sinn macht es denn, beim Anlegen eines Verbandes wegzublenden und dann zum fertig angelegten Verband zu springen?

Ich schaue einen Erste-Hilfe-Film für Hunde, weil ich eben sehen will, wie ich meinem Hund diesen Verband anlegen muss! In gleicher Manier finde ich auch ungünstig, wenn ich gesagt bekomme: „Das muss man desinfizieren“ – gefolgt von einem Schnitt. Ja, aber wie denn? Zeigen! Zugegeben, eine Wunde zu desinfizieren ist nicht die größte Wissenschaft. Aber es gehört dazu.

 

Unklare Linie

Wegen dieser Dinge hier und da bekam ich das Gefühl, dass der Film nicht durchgeplant wurde, dass eine einheitliche Struktur fehlt. Damit meine ich nicht Kapitel. Ich meine auch nicht, dass Verweise zu Szenen oder Seiten schwer umsetzbar sind. Ich meine die fehlende Einheitlichkeit mit Tafeln und Einblendungen und gelegentlich abrupte Wechsel zur nächsten Szene.

Wozu gibt es am Ende plötzlich eine eingespielte Ohruntersuchung beim Tierarzt? Das hat weder Ersthilfe-Relevanz noch ist durch besonderes Interesse motiviert. Ich verstehe auch nicht, warum die Notfall-OP an einem Hund in diesen Film hineingenommen wurde. Sie passt nicht zur Ersten Hilfe, wirkt wie ein Zufallsprodukt. Ja, ich war dadurch irritiert.

Man kann mit Einspielungen arbeiten. Das ist häufig ein Mehrwert. Gibt es jedoch nur einen Livebericht und eine Einspielung, so wirkt dies auf mich wie Resteverwertung. Insbesondere wenn es keinen offensichtlichen Anlass gibt, gerade diese Einspielungen zu nutzen. Provokant spekuliere ich: Der Film musste abgedreht werden und Frau Strodtbeck musste behandeln – also einfach rein damit? Ich hätte ausführliche Erste-Hilfe-Maßnahmen bevorzugt.

 

Sympathische Präsentation – auch im Frontalunterricht

Trotzdem bleibt Sophie Strodtbeck sympathisch. Sie spricht authentisch und stellt nicht nur sich, sondern auch ihre Hunde vor. Ein Skript scheint es nicht gegeben zu haben (und das meine ich durchaus positiv!). Zumindest kann ich mir mein unfreiwillig komisches Lieblingszitat nicht anders erklären: „Wenn keine Atmung zu sehen ist, ist der Hund tot.“

Sogar der Theorieteil am Schluss ist durch die lockere Erzählung angenehm. Hier gibt Sophie Strodtbeck Frontalunterricht, denn eine Anwendung der richtigen Notfallmaßnahmen am gesunden Hund wäre gefährlich. Aber warum nimmt man keinen Dummy? Warum blendet man nicht Schautafeln oder Bilder ein, die gerade hier das Gesagte sinnvoll unterstützen? Immerhin sind die wechselnden Kameraperspektiven bei der Außenaufnahme gut gewählt und bilden einen ansprechenderen Hintergrund als ein steriles Arzt- oder ein Klassenzimmer.

 

Fazit: Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund ist eine tolle Idee! Denn bei Erste-Hilfe-Büchern sehe ich höchstens in stehenden Bildern, wie ich einen Verband anlege, nie aber die tatsächlichen Handgriffe. Das schafft dieser Film – auch wenn ich viel bemängele. Denn leider verschenkt der Film Potenzial und hätte die Notfälle besser darstellen können: Ausführlicher. Gemächlicher. Mit einheitlicher Schautafel-Unterstützung und mit genug Zeit, die Handgriffe zu beobachten. So bleibt er eine Empfehlung für alle, denen ein Buch nicht ausreicht: Der Mehrwert ist da, könnte jedoch noch größer sein.

Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund jetzt kaufen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT