Wie niest man rückwärts? Hunde können es!

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (22 mal abgestimmt, Durchschnitt: 4,32 von 5 Pfoten)
Loading...
Ein Hund beim Rückwärtsniesen

Wie niest man denn bitte rückwärts? Man gar nicht – denn das Phänomen betrifft Hunde. Und eigentlich ist es auch kein Niesen, ähnelt diesem nur.

Rückwärtsniesen

Symptome: Schnarch- oder Schnoddergeärusche

Maßnahmen: keine – Rückwärtsniesen ist harmlos.

Kleine Frage zwischendurch: Hand aufs Herz: Wie gut beherrscht dein Hund die Grundkommandos? “Vergisst” er aus heiterem Himmel, wie “Sitz” oder “Platz” funktioniert, obwohl du es ihm beigebracht hast? Du willst, dass dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest? Dann schaue dir doch mal unsere kostenlose Videoserie “Gelernt ist gelernt” an. Jetzt starten

Reverse Sneezing oder Rückwärtsniesen tritt gelegentlich bei Hunden auf. Was passiert dabei genau? Der Hund saugt mit einem gestrecktem Hals und abgespreizten Ellbogen anfallsartig und kräftig durch die Nase röchelnd Luft an. Durch das Auslösen des Schluckreflexes öffnet und schließt sich die Verbindung zum Rachen wieder. Dadurch ist die Periode der akuten Atemnot meist beendet.

Das Geräusch, das dabei entsteht, hört sich an, als ob der Mensch hustet oder Nasensekret hochzieht. Manchmal ähnelt der Ton auch einem Schnarchgeräusch. Eine solche Attacke dauert mehrere Sekunden bis einige Minuten. Danach erscheint der Hund wieder gesund und munter.

Häufig tritt das Rückwärtsniesen dann auf, wenn der Hund in einer ausgelassenen Stimmung ist, beispielsweise nach dem Fressen oder beim Toben.

Wodurch kommt es zum Rückwärtsniesen?

Die Ursachen für das Rückwärtsniesen sind noch unklar. Tiermediziner vermuten ein zu langes Gaumensegel als möglichen Auslöser. Dieses Gaumensegel reizt den Kehlkopf deines Hundes. Weitere mögliche Ursachen könnten leichte Entzündungen im Rachen oder in der Gaumenmandel sein. Die dadurch angeschwollene Schleimhaut führt zu einer Einengung und der Nies-Reaktion. Auch Krämpfe der Rachenmuskulatur könnten ein Grund für das Rückwärtsniesen sein. Manchmal entwickelt der Hund das Reverse Sneezing auch zur Gewohnheit.

Ist Rückwärtsniesen für meinen Hund gefährlich?

Auf dich als Hundebesitzer wirkt diese Störung oft erschreckend und du fühlst dich in diesem Moment vielleicht hilflos. Diese Attacke ähnelt einem Asthmaanfall und es scheint dir, als ob dein Hund keine Luft mehr bekommt. Diese Störung ist jedoch für deinen Hund harmlos und ruft auch keine Allgemeinstörungen hervor.

Was kann ich gegen Rückwärtsniesen tun?

Die Attacken verschwinden bei deinem Hund, wenn du einen Schluckreflex auslöst. Dies kannst du tun durch ein kurzes Zuhalten der Nase, eine sanfte Massage des Kehlkopfes, ein kräftiges Abklopfen der Vorderbrust oder auch, indem du ihm ein Leckerli gibst. Wenn die Attacke mit den erwähnten Maßnahmen nicht beseitigt werden kann oder das Phänomen übermäßig auftritt, solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Dies ist auch ratsam, wenn es zu weiteren Atemproblemen oder zusätzlichen Störungen des Allgemeinbefindens deines Hundes kommt.

Kurze Info: Sitz, Platz und Bleib funktionieren nicht immer, obwohl du deinem Hund die Kommandos beigebracht hast? Das ist frustrierend! Aber hey, das biegst du ganz einfach hin. Klick doch mal hier, damit dein Hund immer versteht, was du von ihm möchtest! Diese Videos helfen dir bestimmt

Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

3 KOMMENTARE

  1. Das war eine sehr wertvolle Information, denn meine „Oma“ hat dieses Problem öfter mal. Jetzt werde ich es mal mit einem Leckerli versuchen anstatt den Brustkorb zu „verprügeln“
    Danke

  2. Hallo! Unser Border Terrier hat das auch, als Welpe schon. Da waren es relativ viele Anfälle, inzwischen nur noch selten. Haben wochenlang gegoogelt, weil selbst der Tierarzt nicht wusste was das ist. Am besten funktioniert Nase und Maul zu halten und den Hals massieren, so daß er schluckt. Dann is alles wieder gut.
    Lieben Gruß Nicole und Jackson

  3. Bei unserem Hund im Alter von 8 Jahren war die Ursache leider ein Tumor in der Nase ( von aussen nicht zu erkennen), insofern kann ich nur zum Tierarzt raten, wenn das Schluckreflex-programm nicht hilft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an