Impfpass für Hunde

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (2 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Impfpass für Hunde

Jeder von uns weiß, wie wichtig die Gesundheitsvorsorge für unsere Haustiere ist. Damit du einen guten Überblick über die letzten und die anstehenden Untersuchungen hast, gibt es den Impfpass. Eine Alternative ist der EU-Heimtierausweis.

Was ist ein Impfpass für Hunde?

Ein Impfpass ist ein medizinisches Dokument für deinen Hund oder ein anderes Haustier. Auch du selbst hast vielleicht einen Impfpass. Dieser unterscheidet sich nur wenig von dem deines Hundes. In den Impfpass trägt der (Tier-)Arzt alle erfolgten Impfungen und deren Gültigkeit ein. Das hat zwei Zwecke: Erstens kannst du so alle Vorsorgeuntersuchungen und alle Impfungen deines Hundes nachweisen. Zweites hast du auch alle anstehenden Untersuchungen und Impfungen im Blick. Der Impfpass ist nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gültig – auch wenn „Internationaler Impfpass“ draufsteht.

Braucht mein Hund einen Impfpass?

Der Impfpass ist von großer Bedeutung. Er hilft, den Überblick über die anstehenden Impfungen zu behalten und sorgt dafür, dass der Hund gesund bleibt. Einige Impfungen sind für deinen Hund in Deutschland verpflichtend. Wenn der Tierarzt deinen Hund impft, stellt er ihm auch einen Impfpass aus oder trägt die Impfung in einen vorhandenen Ausweis ein.

Was steht im Impfpass?

MyDog365 - Dein Hundetrainer für die Hosentasche
Im Impfpass deines Hundes müssen die folgenden Angaben stehen:

  • Name und Adresse des Halters
  • Name, Rasse, Geschlecht und Farbe des Tieres
  • Geburtsdatum des Tiers wenn bekannt, ansonsten eine Altersschätzung
  • Mikrochipnummer und Datum, an dem der Chip implantiert wurde
  • Alle durchgeführten Impfungen mit Datum und Gültigkeitsdauer
    (insbesondere die Tollwutimpfung)
  • Name und Adresse des Tierarztes

Diese Informationen dienen der genauen Identifizierung des Hundes und dem Nachweis seiner Gesundheit. Zudem kann der Hund dir als Halter zugeordnet werden.

Woher bekomme ich einen Impfpass?

Du musst dich nicht selbst um einen Impfpass kümmern. Dein Tierarzt wird dir bei der ersten Eintragung einen Impfpass für deinen Hund ausstellen. Inzwischen ist der „alte“ Impfpass aber zu großen Teilen durch den EU-Heimtierausweis abgelöst. Diesen benötigst du, sobald du mit deinem Hund ins Ausland möchtest. Er hat im Wesentlichen die gleichen Eintragungen wie der Impfpass.

Was kostet der Impfpass für meinen Hund?

Der Impfpass wird nach der ersten Impfung kostenfrei ausgestellt.

 

Eine Alternative zum Impfpass, die du sowieso benötigst, wenn du mit deinem Hund ins Ausland fahren möchtest, ist der EU-Heimtierausweis.

Vergleich Impfpass / Heimtierausweis

 

Impfpass EU-Heimtierausweis
Listet alle Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen Listet alle Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen
Angaben zu Halter, Tier und Tierarzt Angaben zu Halter und Tier und Tierarzt
Einsprachig deutsch Zweisprachig (meist deutsch + englisch)
Nur innerhalb Deutschlands gültig Notwendig bei Reisen ins EU-Ausland
kostenlos Kosten: ca. 7,50 Euro

 

TEILEN

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT