Das beste Gesundheitsbuch für Hunde?!

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (2 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Das beste Gesundheitsbuch für Hunde

Wenn sich unsere Hunde verletzen, wollen wir natürlich vorbereitet sein. Im Ernstfall bleibt uns zwar immer der Besuch beim Tierarzt – aber da wollen wir ja nicht andauernd hinrennen. Wir haben uns in den vergangenen Tagen einige Bücher rund um Hundegesundheit angesehen. Unser Fazit: Keines ist wirklich schlecht, aber jedes hat seine Vorteile in einem anderen Bereich. Hier eine Übersicht!

 

Grundel/Piturru: Notfallbuch für den Hund

[+] Lustige Comic-Illustrationen
[+] Klare, kurze Anweisungen
[+] Nur das absolut Wichtigste

Grundel/Piturru: Notfallbuch für den Hund (Cover)Das Notfallbuch für den Hund ist der Minimalist: alles Wichtige und nur das. Bequem passt es in jede Hosentasche und ist durch die Comic-Illustrationen zudem höchst unterhaltsam. Die Empfehlung für unterwegs. (Zur ausführlichen Rezension … )

 

Lausberg: Erste Hilfe für den Hund

[+] Viele Fotos
[+] Überzeugende Struktur
[+] Sinnvolle Tabellen/Zusatzinfos
[+] Großes Format

Lausberg Erste Hilfe für den Hund (Cover)
Frank Lausbergs Erste-Hilfe-Buch bietet viele Fotos, Tabellen und Zusatzinfos. Einziges halb-echtes Manko: Das Format ist leicht unhandlich. Für die Hand- oder Hosentasche ist es zu groß, im Rucksack fände es aber Platz. Besser geeignet ist es als ausführliches Erste-Hilfe-Buch, das du vor dem Notfall studierst. So bist du auf jeden Notfall vorbereitet! (Zur ausführlichen Rezension … )
 

Dogtale: Erste Hilfe für meinen Hund (Film)

[+] Erste Hilfe live und bewegt
0 Nur ausgewählte Situationen

Dogtale Strodtbeck Notfall! Erste Hilfe für meinen Hund CoverBücher bieten nur statische Bilder und Anleitungen in Textform. Zum nächsten Seminar zur Ersten Hilfe beim Hund ist es oft zu weit. Was liegt näher, als einen Film zum Thema zu produzieren? Sympathisch und authentisch zeigt Sophie Strodtbeck im Film von DogTale einige Handgriffe in Bewegung. Leider bleibt der Lehrfilm unter seinen Möglichkeiten, ist aber dennoch eine nützliche Ergänzung zwischen Buch und eigener Anwendung. (Zur ausführlichen Rezension …)
 

Bucksch: Praxishandbuch Hundekrankheiten

[+] Mehr als nur Krankheiten
[+] Zeigt vsch. Möglichkeiten
[+] Persönliche Ebene
[+] Ausführliches Buch für Daheim

Bucksch Praxishandbuch Hundekrankheiten CoverDas Praxishandbuch Hundekrankheiten gehört in jedes Regal! Nicht weil es schlecht ist und dort verstauben soll – ganz im Gegenteil! Es ist sogar unser Lieblingsbuch aus den getesteten. Es passt nur wirklich in keine Tasche und ist zum Mitnehmen zu schwer. Dafür bietet es weit mehr als nur Hundekrankheiten und Erste Hilfe: Auf einer persönlichen Ebene verlässt Martin Bucksch das pauschale Schema von “Symptom = Lösung” und zeigt stattdessen mehrere Optionen. Mehr als ein Buch über Hundekrankheit ist es ein Buch über Hundegesundheit – und darüber, wie Hunde gar nicht erst krank werden. (Zur ausführlichen Rezension … )

 

Ziegler: Schwarzbuch Tierarzt

[+] Gibt zu denken
[+] Trotz Fachbezeichnungen verständlich
[+] Sehr emotional und konkret

Ziegler: Schwarzbuch Tierarzt CoverJutta Zieglers Schwarzbuch Tierarzt ist gewissermaßen das Gegenteil zum Praxishandbuch Hundekrankheiten: In neun Fallbeispielen erzählt es die Leidensgeschichte verschiedener Tiere. Warum sind Schäferhund Pomucs Gelenke kaputt kaputt? Von wegen Vererbung! Für Jutta Ziegler ist klar: Hier und in den anderen Fällen ist die zu enge Verbindung von Tierärzten und Industrie schuld. Zu oft wird einfach ein zum Symptom „passendes“ Futter oder Medikament verschrieben und die Ursache ignoriert. Das Schwarzbuch soll anregen, darüber nachzudenken, was wir unseren Hunden eigentlich antun und was wirklich notwendig ist. (Zur ausführlichen Rezension … )

 

Fröhlich: Hundekrankheiten

[+] Diese Symptome kennen wir alle!
0 Hauptsächlich Wortspielereien

Fröhlich Hundekrankheiten CoverLachen ist gesund und der Name dieses Autors ist Programm: Stockhol-Syndrom, Auto-Verfolgungswahn, Napfblindheit – wirklich ernst nehmen kann man diese Krankheiten nicht. Und doch: Leidet mein Hund nicht an mindestens einer dieser „Krankheiten“? Wer kennt denn nicht den Rütterfrust, bei dem der Hund in Gegenwart des Experten seinen Ungehorsam von jetzt auf gleich einstellt? Oder den Vierbeiner, der ein absolut unerreichbares Ziel zu verbellen versucht? Manchmal bemüht schildert Axel Fröhlich mit viel Wortwitz nur allzu bekanntes Hundeverhalten. (Zur ausführlichen Rezension … )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here