Buch: Richtig tolle Hundetricks (Angela Wegmann)

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (9 mal abgestimmt, Durchschnitt: 3,89 von 5 Pfoten)
Loading...
Angela Wegmann: Richtig tolle Hundetricks (Buchcover)

Bücher mit Hundetricks gibt es viele. Manche, wie das Klugscheißer-Hundebuch, passen in jede Hosentasche und sind für unterwegs geeignet. Mit ihnen konkurriert Richtig tolle Hundetricks (die jeder lernen kann) nicht: Es ist eher kein handliches Buch zum Mitnehmen. Aber das muss es auch nicht. Die Kernfrage ist: Hält das Buch das Versprechen des Titels?

+ 60 Tricks
+ Prägnante Darstellung
+ Viele HilfenISBN:978-3-8354-0540-0
BLV Buchverlag
Preis: 12,99 Euro
Jetzt bestellen

 

Der richtige Trick für den eigenen Hund

Um es vorwegzunehmen: Das Versprechen des Titels wird eingehalten! Dies vor allem, weil das Buch nicht nur eine Liste mit Hundetricks ist. Stattdessen beginnt Angela Wegmann bei den Grundlagen: Warum lernen Hunde gerne vom Menschen? Welche Methoden gibt es? Was ist dran am Rudelführer? Hier hält sie auch fest, dass nicht jeder Trick für jeden Hund geeignet ist.

Klar: Die Grundkommandos müssen sitzen, bevor du mit Tricks anfängst. Aber dann wird es bereits individuell. Ist mein Hund kontaktfreudig? Wie lange kann er sich auf eine Sache konzentrieren? Welche Persönlichkeit hat er? Unseren Bürohund Kalle mit einem ruhigen Konzentrationstrick zu begeistern, dürfte schwer werden. Bei Woody klappt das vielleicht. Aber nur, wenn er die Leckerli-Belohnung schon riechen kann und sich sicher ist, sie zu bekommen … Für jeden Hund gibt es einen passenden Einstieg mit einem möglichst einfachen Trick. Die komplexeren oder ihm nicht so nahe liegenden können später folgen.

Besonderen Wert legt Angela Wegmann auf die richtige Lernsituation: Keinen Stress für den Hund, lieber kurze Übungseinheiten, viele Wiederholungen, Geduld – und den Fehler bei sich selbst suchen, denn meistens sendet Mensch einfach missverständliche Signale!

Ein Trick für jede Gelegenheit

Welche Tricks bietet das Buch nun? Das beantworte ich am besten mit einem Einblick in die Gliederung des Buches, die es jedem ermöglicht, schnell einen passenden Trick zu finden:

  • Die klassischen Tricks für alle Hunde (10)
  • Party-Tricks (7)
  • Tricks für geschickte Pfoten (7)
  • Tricks für starke Schnauzen (6)
  • Tricks für springfreudige Hunde (5)
  • Tricks für feine Nasen (6)
  • Einfach nur lustige Tricks (5)
  • Tricks für Grips und Konzentration (4)
  • Grundschule für Filmhunde (10)

 

Das zählt kleinere Varianten, die ebenfalls an vielen Stellen auftauchen, noch gar nicht mit. Und im Grunde sprechen diese Kapitel für sich: Unter Party-Tricks finden sich Kleinigkeiten, die jede Feier aufpeppen können: auf einen Stuhl springen, „singen“, Champagner reintragen (zur Not tut es auch eine Cola) und dergleichen mehr.

Du willst alle Tricks sehen? Dann wirf einfach einen Blick ins Buch!

Angela Wegmann sagt es selbst: Viele dieser Tricks sind nicht wirklich neu. Das gilt natürlich besonders für die klassischen Tricks wie Pfote geben oder Winken. Diese sollte jeder Hund zu Beginn lernen: Sie bieten den besten Einstieg, haben viele Variationen, sind leicht zu lehren und ergeben eine wirkungsvolle “Show”. Dass man solche Tricks bereits kennt, kann kein echter Kritikpunkt sein: Natürlich erwarte ich in einem Buch über Hundetricks auch die Grundlagen – und das sind eben die Klassiker.

Die Tricks gehen dabei eher nicht in Richtung Auslastung für Hunde, sondern Unterhaltung: Die Wirkung auf den Beobachter steht im Zentrum, die Fähigkeiten und Bedürfnisse des Hundes werden aber natürlich immer bedacht!

Bilder: Tricks in Action

Wenn die Tricks nicht neu sind, was macht Angela Wegmanns Buch dann so gut? Die Bilder und die praktische Aufbereitung!

Schlage ich eine beliebige Seite auf, sehe ich drei Textspalten – das Lesen geht flott und angenehm. Weiter unterstützt wird es durch viele Infoboxen wie „Mein Rat“ oder „Am Filmset“: Diese Boxen geben auf fast jeder Seite weitere Hinweise und allgemeine Tipps, die nicht unmittelbar mit dem Trick zu tun haben, sondern das Lernen insgesamt unterstützen und erleichtern.

Dem Lernen zuträglich sind auch die klaren Anweisungen, die zusätzlich darauf eingehen, für wen sie geeignet sind (Mensch, Hund, Situation). Beispiele mit echten Hunden lockern den Stil weiter auf. Visuell fallen sofort die vielen Bilder auf. In ihnen sieht man die Tricks in Action oder zumindest in wichtigen Lernstationen festgehalten.

Einprägsame Übungsschritte

An der Anzahl der Tricks (insgesamt 60 Tricks auf 127 Seiten) erkennt man: Ausschweifend wird die Autorin nie. Vielmehr hält sie die Tricks sehr kompakt, was hier ein eindeutiges Plus ist: Die Tricks mit den einzelnen Schritten sind sehr klar und einprägsam. Falls nötig kann ich natürlich immer noch nachschlagen.

Dabei hilft auch die Unterteilung der komplexeren Tricks in kleinere Schritte und zahlreiche Zwischenüberschriften. Mit ihnen finde ich schnell die besonderen Hinweise zu jedem Trick: was ich nach dem Gelernten nicht erwarten darf; wie ich das richtige Hilfsmittel auswähle; wie ich über Umwege besser zum Ziel gelange.

Insgesamt ist Richtig tolle Hundetricks, die jeder lernen kann ein sehr gutes Buch, das viele verschiedene Tricks vorstellt und den individuellen Hund bedenkt. Eine Top-Empfehlung, insbesondere wenn du noch nach dem idealen Trick für deinen Hund suchst! Tipps für die richtige Umsetzung bekommst du gleich dazu!

Angela Wegmanns Richtig tolle Hundetricks jetzt bestellen.

TEILEN

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT