Halsband vs. Brustgeschirr

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (6 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Zwei Hunde mit Brustgeschirr und der Andere mit Halsband

Hundeleine und Halsband oder Brustgeschirr? An dieser Frage scheiden sich nicht selten die Geister: Die einen verurteilen die Leine als Tierquälerei, die anderen sehen schlicht keinen Sinn im Brustgeschirr. Viele Hundebesitzer sind aber auch unsicher und stellen sich ernsthaft die Frage, was die bessere Alternative für ihren Vierbeiner ist.

Ein Halsband kann gesundheitliche Schäden hervorrufen

Inzwischen gibt es immer mehr Stimmen, die das Brustgeschirr für den besten Freund des Menschen empfehlen. Wenn du so manchen hechelnden Hund an der Leine siehst, dann kannst du dir mit gesundem Menschenverstand schon denken, dass das Tragen eines Halsbandes und Laufen an der Hundeleine nicht immer angenehm für die Fellnasen ist. Und so gibt es handfeste gesundheitliche Gründe, die für ein Brustgeschirr sprechen:

Wenn das Tier oft und stark am Halsband zieht – oder der Mensch an der Leine zieht – wird seine Luftröhre gequetscht. Das kann auch Kehlkopfverletzungen zu Folge haben. Zudem spannt der Hund die Halsmuskulatur an, um gegen den Druck zu wirken. Das kann zu Verspannungen führen, die wiederum Kopfschmerzen nach sich ziehen.

Kurze Info: Leinenführigkeit ist das Problemthema Nr. 1 bei deutschen Hundehaltern. Bei dir auch? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich! Teste den mydog365-CLUB eine Woche lang und starte unseren Workshop "Leinenführigkeit 2.0"! Damit die Spaziergänge mit deinem Hund zukünftig entspannt sind und wieder Spaß machen! Jetzt starten

Schlimmer noch: Bei heftigem Ziehen oder einem plötzlichen starken Ruck an der Leine wirken sehr starke Kräfte auf die Halswirbel. Durch diese Überbeanspruchung können Langzeitschäden entstehen, die für den Hund sehr schmerzhaft sind.
Und nicht zuletzt: Überängstliche Hunde können in ihrer Panik auch mal den Kopf aus dem Halsband ziehen – was je nach Situation und Örtlichkeit nicht nur den Hund, sondern auch andere Menschen gefährden kann, zum Beispiel im Straßenverkehr.

Einwandfreie Leinenführigkeit erlaubt auch das Laufen an lockerer Leine

Unser Fazit: Am besten hast du deinen Hund an beides gewöhnt, Brustgeschirr und Halsband mit Hundeleine. Dann kannst du je nach Situation entscheiden, was du deiner Fellnase überstreifst. Denn ein locker sitzendes Halsband wird deinen Hund nicht stören, wenn er unterwegs auch mal ohne Leine richtig aktiv sein darf. Ein Brustgeschirr könnte ihn dann schon mal beengen.

Voraussetzung für die Leine ist allerdings die optimale Leinenführigkeit deines Vierbeiners, sodass das Laufen an lockerer Leine garantiert ist.

Beim Brustgeschirr auf die richtige Größe und Passform achten

Bei einem Brustgeschirr musst du unbedingt auf die richtige Passform und den richtigen Sitz achten. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausführungen. Es werden sogar Maßanfertigungen angeboten. Achte darauf, dass die Vorderseite der Brust des Hundes frei bleibt und ihn weder Gurte noch Schnallen behindern. Achte auch auf ein weiches Material.

Wir sind mydog365 - Deutschlands größte Online-Hundeschule!Wir wollen, dass du deinen Hund erziehen kannst, wo und wann du willst. Es ist ganz einfach, weil wir uns deinem Alltag anpassen - nicht umgekehrt! Trainiere ganz locker online, ohne Druck, mal mehr und mal weniger aber immer super erfolgreich! Und in unserem Magazin bieten wir dir eine Fülle spannender Artikel zu zahlreichen Themen rund um den Hund! Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Name an