Fertigbarf: Sinnvoller Ersatz in vielen Situationen

1 Pfote2 Pfoten3 Pfoten4 Pfoten5 Pfoten (4 mal abgestimmt, Durchschnitt: 5,00 von 5 Pfoten)
Loading...
Fertigbarf

Fertigbarf ist ein Futtermittel, das auf dem Grundgedanken von Barf basiert. Das fertige Futter besteht wie beim normalen Barf aus rohem Fleisch, etwas Gemüse, Öl und (manchmal) Kräuterzusätzen. Fertigbarf wird im Regelfall gefroren angeboten. Lediglich einige Tierfuttergeschäfte bieten frisches Fertigbarf an.

Warum Fertigbarf?

Fertigbarf ist gegenüber dem frischen Zubereiten der Barf-Mahlzeiten eine zeitsparende Variante. Einfach aufgetaut ist das Fertigbarf direkt servierfähig. Es eignet sich daher für eine schnelle Fütterung ohne großen vorherigen Zeitaufwand. Lediglich die Zeit, die es zum Auftauen braucht, musst du einkalkulieren.

Ein Nachteil von Fertigbarf ist die geringere Flexibilität des Futters. Beim Fertigbarf kann nur auf vorgefertigte Mischungen zurückgegriffen werden. Eine perfekte Abstimmung auf die speziellen Ernährungsgewohnheiten des einzelnen Tieres ist beim Fertigbarf daher nicht möglich. Auch ist die Herkunft der Zutaten im Fertigbarf nicht immer nachvollziehbar.

Macht Fertigbarf dann überhaupt Sinn?

MyDog365 - Dein Hundetrainer für die Hosentasche
Fertigbarf ist ein ideales Futtermittel, wenn gerade die Zeit für die Zubereitung einer frischen Barf-Mahlzeit fehlt. Daher ist es eine ideale Ergänzung für hektische Zeiten.

Aufgrund der geringeren Anpassungsmöglichkeiten an das eigene Tier und die oft nicht nachzuvollziehenden Ursprünge der Zutaten ist frisches Barf aber dem Fertigbarf vorzuziehen. Wenn frisches Barfen jedoch nicht in den Plan des Hundehalters passt, ist Fertigbarf eine gesunde und artgerechte Alternative zu herkömmlichem Futter.

Fertigbarf hat zudem einige weitere Vorteile: Es ist zeitsparender, absolut planbar und es gibt keine „komischen“ Gerüche in der Küche. Demgegenüber steht natürlich die Abgabe eines Stücks Kompetenz bei der Nahrungsauswahl deines Hundes.

In jedem Fall ist Fertigbarf eine super Alternative für die Orte, wo normales Barf nicht möglich ist: Im Urlaub bei Freunden, in der Pension, wenn man nicht zum Einkaufen kommt – vielleicht auch für den Einstieg ins Barfen.

TEILEN

3 KOMMENTARE

  1. Fertigbarf ist toll wenn es gut gemacht ist.
    Beim Fertigbarf sollte man nach meiner Meinung etablierten Firmen vertrauen, draufschreiben ist einfach.
    Es gibt schon vernünftige „Normen“ für Komplettnahrung die auch für BARF gelten sollten.

  2. Hallo nochmal, zur Ergänzung:
    in den Niederlanden gibt es Firmen die schon seit vielen Jahren mit Fertigbarf Erfahrungen haben. (Framfood, Energique)
    Mit Normen meine ich die „fediaf“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT